Was macht eigentlich Oscarpreisträgerin Diane Keaton?

Den Oscar als beste Hauptdarstellerin hat Diane Keaton für ihre Rolle in einer romantischen Komödie bekommen. Dem Genre ist sie bis heute treu geblieben.

Zu den populärsten Filmen der Schauspielerin Diane Keaton (74) zählen die romantischen Komödien "Der Club der Teufelinnen" (1996) und "Was das Herz begehrt" (2003), für den sie im Jahr 2004 ihre bis dato vierte und letzte Oscarnominierung erhalten hat. Ihren Goldjungen gewann Keaton bereits im Jahr 1978 – ebenfalls für eine romantische Komödie – für Woody Allens (84) "Der Stadtneurotiker" (1977). Seit damals ist die heute 74-Jährige dem Genre treu geblieben. Doch steht die Oscarpreisträgerin überhaupt noch vor der Kamera?

In "Was das Herz begehrt" verdreht Diane Keaton nicht nur Jack Nicholson den Kopf – die Liebeskomödie hier streamen.

Heiße Dates vor aber nicht abseits der Kamera

Diane Keaton denkt noch nicht an die Schauspiel-Rente, sondern ist nach wie vor auf der großen Leinwand und dem TV-Bildschirm anzutreffen. Am heutigen Montag (6. Juli) ist sie in der romantischen Komödie "Book Club – Das Beste kommt noch" (Das Erste, 20:15 Uhr) zu sehen. An der Seite ihrer Schauspielkolleginnen Jane Fonda (82), Mary Steenburgen (67) und Candice Bergen (74) zeigt Keaton, was es jenseits der 60 noch zu erleben gibt. Vor allem in Sachen Liebesleben ist noch einiges geboten. So fängt Keatons Figur, die verwitwete Diane, eine leidenschaftliche Romanze mit dem Piloten Mitchell (Andy García, 64) an.

Privat scheint in Liebesdingen bei Diane Keaton hingegen Flaute zu herrschen und das schon seit einer ganzen Weile. Im Jahr 2019 erzählte die Schauspielerin im Interview mit der "InStyle", dass sie von Männern "niemals" um ein Date gebeten werde. "Lassen Sie mich das klarstellen. Das ist wichtig. Ich hatte, ich würde sagen, seit 35 Jahren kein Date mehr. Keine Verabredungen", so Keaton damals. Sie habe viele Freunde, auch männliche Freunde, aber eben keine Dates. Die Oscargewinnerin war bis heute auch nie verheiratet. Den Traum vom Mutterglück erfüllte sie sich mit zwei Adoptivkindern. Und beruflich läuft es weiter rund.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel