„Völlig unrealistisch“: Darüber regen sich „Sturm der Liebe“-Fans auf

Es kommt vor, dass sich „Sturm der Liebe“-Fans kritisch über die Handlung der Serie oder die Figuren äußern. Jetzt regen sich einige Zuschauer über ein ganz bestimmtes Detail auf. Das stört die Fans besonders.

„Sturm der Liebe“ hat eine riesige Fangemeinde, die die Geschichten rund um die Figuren begeistert verfolgt. Wie die meisten anderen Serien muss die Telenovela aber auch mal Kritik einstecken. Besonders bei einem Punkt sind sich viele Zuschauer einig.

„Sturm der Liebe“: Darüber regen sich Fans auf

Unter vielen Posts auf der offiziellen Instagram-Seite von „Sturm der Liebe“ drücken User vermehrt ihren Unmut darüber aus, wie sich die Charaktere gegenseitig anreden. „Wieso siezen sich beim ‘Sturm’ immer alle? Das ist doch völlig unrealistisch: Jung, zusammen arbeiten und teilweise sogar zusammen in einer WG leben, aber siezen?“, schreibt ein User.

Wie andere „Sturm der Liebe“-Zuschauer das „Gesieze“ finden, erfahrt ihr im Video. Besonders, dass „Maja“ (Christina Arends) und „Florian“ (Arne Löber) sich noch immer mit Nachnamen anreden, obwohl sich die beiden schon nähergekommen sind, können die Zuschauer nicht nachvollziehen.

Sicherlich wird das aber nicht mehr allzu lange andauern, schließlich sind die beiden das neue Traumpaar und werden im Laufe der neuen „Sturm der Liebe“-Staffel zueinander finden.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel