Sex-Elixier zum Nachkochen: So geht Sila Sahins Liebestrank

Mit ihrem Liebeselixier macht sich Sila Sahin nur noch gute Zeiten

Ex-GZSZ-Star Sila Sahin (34) hat gerade ihr erstes Kochbuch (“Sila’s Orientküche”) rausgebracht. Das hat es richtig in sich. Mit dabei: eine Rezeptur für “Aphrodites Liebeselixier”. “Das Liebeselixier kann ich Paaren wirklich empfehlen oder auch Single-Ladies. Es wirkt auf jeden Fall aphrodisierend”, sagt sie RTL im Interview. Welche Zutaten da reingehören und wie der Liebestrunk zubereitet wird, zeigen wir im Video.

„Ich habe so meine 2 Kinder bekommen“

In dem Kochbuch “sind ganz viele Geheimrezepte meiner Familie drin”, verrät sie bei der Präsentation ihres Buches. Silas Eltern kommen ja bekanntlich aus der Türkei und dort hatte das Kochen immer eine besondere Bedeutung. “Ich liebe Kochen und am meisten liebe ich es, für meine Freunde und meine Liebsten zu kochen, weil mich das – nach Liebe machen – am meisten befriedigt, wenn ich sehe, dass jemandem mein Essen schmeckt”, erklärt Sila.

Ebenso befriedigend ist ihr Liebeselixier. “Es wirkt echt Wunder. Ich habe so meine 2 Kinder bekommen.” Das ging übrigens tatsächlich sehr schnell: Im Juli 2018 hat sie ihren Sohn Elija (2) bekommen und war dann im Oktober 2018 schon wieder mit Noah (1) schwanger. Das liegt laut Sila an der “Fruchtbarkeits-Marmelade” ihrer Familie. “Nach der ersten Entbindung hat mein Mann davon zu viel gegessen und dann war ich gleich danach auch wieder schwanger”, lacht sie.

Könnte also sein, dass mit Silas Tipps bald ganz Deutschland schwanger ist.

Das Rezept für Sila Sahins „Liebeselixier“

  • 1 Blutorange
  • 150 ml Granatapfelsaft
  • 3 Msp. gemahlener Kardamo
  • 7 ml Raki (ca. 1 ½ EL)

Für den Cocktail die Blutorange halbieren, den Saft auspressen und durch ein feines Sieb zum Granatapfelsaft gießen. Den Kardamom gründlich unterrühren, sodass sich keine Klümpchen bilden. Zuletzt den Raki zugeben – den Cocktail vor dem Servieren gut durchkühlen lassen. Anschließend mit den Mandeln servieren.

  • 200 g Mandeln
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 120 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • Salz
  • ¼ TL gemahlener Kardamom
  • ½ TL Zimtpulver
  • 3 Msp. Chilipulver
  1. Die Mandeln in eine Schüssel geben, mit reichlich Wasser bedecken und über Nacht quellen lassen. Am nächsten Tag das Wasser abgießen und die Häute von den Mandeln lösen. Die Mandeln kalt abbrausen und gründlich trocken tupfen. Ein Backpapier dünn mit Öl bepinseln.
  2. Zucker, Vanillezucker, 1 Prise Salz, Kardamom, Zimtpulver, Chilipulver und 100 ml Wasser in einem weiten Topf oder in einer Pfanne mit hohem Rand unter Rühren erhitzen, bis sich der Zucker gelöst hat und das Wasser sprudelt. Die Mandeln zugeben und so lange rühren, bis sie gleichmäßig von der Zuckermasse ummantelt sind.
  3. Immer weiterrühren, bis das Wasser komplett verdampft ist und sich eine matte Zuckerkruste um die Mandeln gelegt hat. Weiterrühren, bis der Zucker geschmolzen ist und zu glänzen beginnt – das kann 5–8 Min. dauern. Dabei darauf achten, dass das Karamell nicht zu heiß und dunkel wird, sonst schmeckt es bitter. Die Mandeln auf das geölte Backpapier gießen und zügig mit einem Löffel verteilen. Abkühlen lassen und falls nötig verklumpte Mandeln voneinander trennen.

Sila Sahin

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel