Sequel spielt eine Milliarde Dollar ein

Nächster Meilenstein an den Kinokassen für "Top Gun: Maverick": Das Fliegerspektakel mit Tom Cruise (59) hat jetzt laut "The Hollywood Reporter" weltweit über eine Milliarde US-Dollar eingespielt. Die Fortsetzung des Kultfilms von 1986 ist erst der 50. Film in der Geschichte, dem diese Leistung gelingt. Nach "Spider-Man: No Way Home" (2021) ist "Top Gun 2" der zweite Film, der seit der Corona-Pandemie die Milliarden-Schallmauer durchbricht.

In den USA machte "Top Gun: Maverick" an seinem fünften Wochenende in den Kinos noch einmal einen Sprung. Der Grund laut "The Hollywood Reporter": Der Film kam noch einmal in ausgewählte IMAX-Filmtheater und andere Kinos mit extrem breiten Leinwänden.

„Top Gun“ und „Elvis“ verdrängen „Jurassic World“

"Top Gun: Maverick" holte sich an seinem fünften Wochenende im US-Kino den Spitzenplatz zurück. Den hatte der Film in den Wochen zuvor an "Jurassic World: Ein neues Zeitalter" verloren. Jetzt führt der Fliegerfilm wieder mit 30,5 Millionen Dollar Einspielergebnis. Allerdings muss sich "Top Gun 2" den Spitzenplatz mit "Elvis" teilen. Das Presley-Biopic von Baz Luhrmann (59) spielte an seinem Startwochenende ebenfalls 30,5 Millionen US-Dollar ein.

Bestwert für Tom Cruise

"Top Gun: Maverick" markierte bereits an seinem Startwochenende einen persönlichen Rekord für Tom Cruise. Nun ist es auch der erste Film des Stars, der über eine Milliarde Dollar einspielt. Cruises bisheriger Erfolgsfilm Nummer eins war "Mission: Impossible – Fallout", der 2018 791 Millionen umsetzte.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel