Seltener Schnappschuss mit ihrem Ehemann

“Gute Zeiten, schlechte Zeiten” (GZSZ): Daten und Fakten

  • Die erste Episode von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (GZSZ) wurde am 11. Mai 1992 gesendet.
  • Die Dreharbeiten für GZSZ begannen am 16. März 1992 zunächst in den Berliner Union Film Studios in Berlin-Tempelhof. 1995 zog die GZSZ-Crew nach Potsdam um, wo seither in Babelsberg gedreht wird.
  • Im Studio Babelsberg – dem ältesten Filmstudio der Welt – wurden bis heute über 5500 ausgestrahlte GZSZ-Episoden produziert. 
  • Die Episoden werden stets mit sieben Wochen Vorlauf produziert.
  • "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" läuft montags bis freitags, um 19.40 Uhr auf RTL. 

GZSZ: Alle News rund um die Erfolgsserie

4. Januar 2021

Linda Marlen Runge zeigt ihren Ehemann

Sie ist tatsächlich verheiratet! Linda Marlen Runge hält ihr Privatleben eigentlich aus der Öffentlichkeit heraus, am letzten Tag des vergangenen Jahres hat die Schauspielerin aber eine Ausnahme gemacht und einen seltenen Pärchen-Schnappschuss mit ihren Instagram-Followern geteilt.

https://www.instagram.com/p/CJdjCReLuLc/

A post shared by Linda Mar (@lindamar_official)

Darauf zu sehen ist sie selbst, an der Hand hält sie niemand Geringeren als ihren Ehemann! Das verrät sie im dazugehörigen Text. Auf dem Bild ist ihr Göttergatte nämlich nicht zu sehen.

"Genau vor zwei Jahren ist dieses Bild entstanden, als @myowntattooandpiercing und ich auf Hochzeitsreise in Tulum waren", erklärt die Schauspielerin. Warum sie jetzt auf einmal ihren Mann zeigt? Auch dazu äußert sich die 34-Jährige: "Jetzt, am letzten Tag des Jahres 2020, einem Jahr, was zehrender nicht hätte sein können, denke ich aber, dass es kein besseres Bild gibt, um diesem Jahr mit einem ordentlichen Abschluss zu huldigen." Auch Linda Marlen Runge scheinen die Coronapandemie und die damit verbundenen Restriktionen hart getroffen zu haben. Mit dem Foto möchte sie sich nun offenbar den schönen Moment noch einmal herbeizaubern – ein Glück, dass sie ihre Follower daran teilhaben lässt.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel