Neun positive Tests: GNTM-Dreh geht nach Corona-Pause weiter

  • Bei der beliebten Castingshow “Germany’s Next Topmodel” (GNTM) mit Heidi Klum kam es vor Weihnachten unvermittelt zu einer Zwangsdrehpause.
  • Jetzt ist der Grund dafür bekannt geworden: Es gab neun Corona-Fälle im Team der ProSieben-Sendung.

Mehr TV- & Streaming-News finden Sie hier

Derzeit dreht Heidi Klum in Berlin mit ihrem Team die neue Staffel von “Germany’s Next Topmodel”, kurz GNTM. Ab dem 4. Februar soll die Modelcastingshow wieder auf ProSieben zu sehen sein. Dass dieses Datum so weiterhin besteht, ist ein Glücksfall, wie ein neuer Bericht des Medienportals DWDL nahelegt.

Demnach kam es kurz vor Weihnachten zu einer unfreiwilligen Drehpause, die der Sender jetzt bestätigt habe. Der Grund: insgesamt neun positiv auf das Coronavirus getestete Mitglieder des Teams.

Corona-Pause sorgte für nur einen Tag Verzögerung

Ob es sich dabei um Mitarbeiter am Set oder sogar Kandidatinnen der Show handelte, wurde nicht bekannt. Allerdings habe sich der Dreh dadurch nur einen Tag verzögert, denn danach ging die gesamte Belegschaft sowieso in die eingeplante Feiertagspause. ProSieben-Sprecherin Tina Land sagte dem Portal jetzt in einem aktuellen Statement: “Wir sind sehr glücklich darüber, dass wir seit gestern wieder drehen. Alle sind gesund.” Glück im Unglück für den Sender.

Wegen der Pandamie war GNTM dieses Mal ohnehin auf einen Dreh ausschließlich in Europa beschränkt. Zudem hatte ProSieben laut dem Bericht entsprechende Hygienemaßnahmen, Fiebermessungen und Maskenpflicht am Set getroffen.

Es sei streng darauf geachtet worden, dass sich am Set niemand infiziert. Wie es letztlich doch zu den Corona-Fällen kommen konnte, wurde vom Sender nicht mitgeteilt und bleibt unklar. © 1&1 Mail & Media/ContentFleet

Heidi Klum: Folgt ihr Leni bei GNTM nach?

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel