Neues Ende? “Game of Thrones”-Star Charles Dance unterstützt Petition

Die letzte Staffel von "Game of Thrones" war für viele Fans nicht gerade gelungen. Auch der Schauspieler Charles Dance übt Kritik.

Haus Lennister fällt David Benioff (49) und D. B. Weiss (49), den Machern von "Game of Thrones", in den Rücken – zumindest, wenn es um das Ende der Serie geht. Der britische Schauspieler Charles Dance (73), der in dem Fantasy-Hit Lord Tywin Lennister spielte, hat nun erklärt, dass er gerne eine Petition unterschrieben würde, die ein neues Finale für die Saga fordert.

Alle Staffeln von "Game of Thrones" sehen Sie hier!

Großartige Schreiber, aber …

"Ich denke David und Dan haben die Messlatte in Bezug auf das Schreiben von TV-Drehbüchern höher gelegt", erklärt Dance im Gespräch mit der Website "popculture.com" diplomatisch. Die beiden seien "phänomenal". Vorsicht, Spoiler: Dass das Ganze mit einem Komitee endet, sei für ihn allerdings enttäuschend gewesen. Er habe sich einfach nur gedacht: "Hmm, nein. Ich würde sagen, dass ich etwas unbeeindruckt war."

Angesprochen auf die Fan-Petition, die mittlerweile mehr als 1,8 Millionen Menschen unterzeichnet haben, erklärt Dance, dass er bisher nicht davon gehört habe. Er würde die Bitte allerdings unterstützen: "Wenn es eine Petition gäbe, dann würde ich sie unterschreiben."

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel