Nach Wendler-Beben: Pocher kündigt Aufklärung an

Michael Wendler hat mit seinem Rückzug vom Job als DSDS-Juror für Aufsehen gesorgt. Vor allem seine Aussagen zu Corona und den Vorwürfen in Richtung der Bundesregierung sorgen für Verwirrung. Jetzt soll die Sache live im Fernsehen aufgeklärt werden.

Schlagersänger Michael Wendler sollte in der aktuellen Staffel “Deutschland sucht den Superstar” als Juror unter anderem neben RTL-Urgestein Dieter Bohlen Platz nehmen. Doch mit einer überraschenden Absage beendete er sein Engagement vorzeitig: Er werde den Job nicht antreten, der Sender habe “darauf keine Einwirkung gehabt”, so der 48-Jährige

Warum das alles um kurz vor 20 Uhr über eine Story auf Instagram kommuniziert wird? Unklar. Jedenfalls sorgte nicht nur seine DSDS-Entscheidung für Stirnrunzeln. Vor allem seine wirren Thesen, die sonst aus der Richtung von Corona-Leugnern wie Attila Hildmann oder seinem Jury-Vorgänger Xavier Naidoo zu hören sind, warfen Fragen auf.

Jetzt ist es ausgerechnet sein Ex-Erzfeind Oliver Pocher, der Michael Wendler zu einem Gespräch einlädt, um die Angelegenheit aufzuklären. Wie Pocher via Twitter und Instagram bekanntgibt, wird seine Sendung “Pocher – gefährlich ehrlich” auf 22.30 Uhr vorgezogen. Ursprünglich war ein Start um 23.35 Uhr vorgesehen. 

  • “Ereignisse überschlagen sich”: RTL ändert Programm nach Wendler-Aus
  • Geheime Gruppe: Corona-”Querdenker” rekrutieren jetzt Kinder
  • Sänger leugnet Corona: Wendler verlässt DSDS und attackiert Regierung

Der Wendler, sowie Dieter Bohlen und der Wendler-Manager Markus Krampe werden für die Sendung angekündigt. Letzterer werde sich live zu den aktuellen Entwicklungen äußern und Stellung nehmen. Pocher und seine Frau Amira Aly betonen in ihrer Instagramstory, die Sache “gar nicht lustig” zu finden. Mehr zur RTL-Programmänderung und der Ankündigung der Pochers gibt es hier.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel