"Mache es fürs Finanzamt": Wendler scherzte über DSDS-Job

Deutete Michael Wendler (48) damit etwa an, warum er den Juroren-Job überhaupt annahm? Eigentlich sollte der Schlagersänger in der aktuellen Staffel von DSDS die Jury verstärken – doch mitten in den Dreharbeiten schmiss er den Posten plötzlich hin. In einer der 13 Episoden, in denen der “Egal”-Interpret noch dabei war, hatte der Entertainer sogar überraschend verkündet: Er ist nur Teil der Castingshow, um vor dem Finanzamt gut dazustehen.

Noch bevor die zweite DSDS-Folge aufgrund des neuesten Wendler-Skandals auf TVNow gelöscht wurde, hatte Promiflash sie sich noch angesehen. Eines der Highlights war ein Gespräch zwischen Dieter Bohlen (66), Mike Singer (20), Maite Kelly (41) und dem Wendler. Der Poptitan scherzte, dass seine Juroren-Kollegen nur dabei seien, weil sie “die Kohle” haben wollen. Damit hatte er offenbar den Nagel auf den Kopf getroffen – zumindest bei dem Schlagersänger, der prompt zugab: “Ich nicht, ich mache es fürs Finanzamt.” Maite korrigierte ihn dann sofort und sagte: “Du machst es für die Schulden.” Der Mann von Laura Müller (20) soll nämlich tief in den roten Zahlen stecken – und der Juror-Posten hätte ihm finanziell sehr geholfen, wie sein Ex-Manager Markus Krampe bereits erklärte.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel