Kreislauf-Probleme bringen Star bei „Big Performance“ an die körperlichen Grenzen

„Big Performance“ ist körperlich und mental eine Herausforderung

In der neuen RTL-Show “Big Performance” werden Musik-Legenden neu interpretiert! Nur scheinbar performen Adele, Jennifer Lopez, Tom Jones und Prince auf der großen Bühne. Tatsächlich verstecken sich aber ganz andere Stars hinter den Kostümen. Die aufwändigen Masken bringen die prominenten Kandidaten an ihre Grenzen: Der Star hinter dem Adele-Gewand hat während der ersten Show sogar Kreislauf-Probleme. Wir haben erfahren, wie es dem Promi unter der Maske erging.

„Herzrasen und ein Gefühl von Panik“

Schon beim ersten Maskentest merkte der Star hinter Adele, dass “The Big Performance” eine große Herausforderung ist. “Als ich die Maske wirklich zum ersten Mal auf dem Gesicht hatte, bekam ich plötzlich Herzrasen und ein Gefühl von Panik”, erklärt er und bekommt Zweifel an dem Projekt. Aufgeben kam am Ende aber doch nicht in Frage: “Ich wollte mich meinen Ängsten stellen und tatsächlich war der zweite Test viel besser.”

“Ich hatte keine Ahnung, ob ich die erste Show schaffe oder nicht. Ich habe nur von Stunde zu Stunde gedacht”, erzählt der unter Adeles Maske steckende Promi. “Noch nie hatte ich in meinem beruflichen Leben so eine Herausforderung.”

5 Stunden dauert es, bis die Maske vollständig aufgetragen ist. Hinzu kommt ein Lifting der Augen und die schwere Perücke. Der Look ist damit perfekt. Da aber nicht nur das Gesicht, sondern auch der Hals unter der Maske verschwindet, können sich die Legenden nicht komplett so bewegen, wie sie es gewohnt sind. “Der erste Showtag war sehr hart”, gesteht der “Star im Star”. “Ich hatte große Probleme mit dem Kreislauf.” So groß, dass der Adele-Promi bei “Big Performance” von einem Sanitäter behandelt werden musste.

Doch nicht nur körperlich, auch mental hatte der Promi, der hinter der Adele-Maske steckt, zu kämpfen. “Wenn dann alles [Maske, Perücke, Kostüm] fertig ist, muss man auch noch damit klar kommen, nicht sich selbst im Spiegel zu sehen, sondern eine andere Person”, erklärt der maskierte Star. “Ich bin ganz gerne ich selbst und das war schon erst einmal strange. Daher war die mentale Anstrengung für mich größer und schwieriger als die physische.”

„Big Performance“ als Highlight der eigenen Karriere

“Eine Akrobatik in jeder Hinsicht” sind Verwandlung und Auftritt für die Legenden. Nach einer kurzen Pause ging es dem Star mit den Kreislauf-Problemen wieder besser und die Show konnte auch für ihn weitergehen. So hatte die Teilnahme trotz des kleinen Vorfalls einen positiven Effekt für den Star hinter Adele: “Ich bin persönlich mit dieser Herausforderung gewachsen, habe mich meinen Ängsten gestellt und würde selbstbewusst sagen: ich bin ein stärkerer Mensch dadurch geworden. ‘Big Performance’ hat Situationen relativiert, die früher herausfordernd waren.” Für diesen Promi wird “The Big Performance” daher ein Highlight der eigenen Karriere bleiben. Und: “Ich hoffe, es wird dem Publikum gefallen”.

Im Promi-Rate-Team der neuen Show sitzen Michelle Hunziker, Motsi Mabuse und Guido Maria Kretschmer.

Video: Moderator Daniel Hartwich backstage bei „Big Performance“

„Big Performance“ auf TVNOW streamen

“Big Performance – Wer ist der Star im Star?” startet am Samstag, den 12. September, um 20:15 Uhr bei RTL. Parallel zur TV-Ausstrahlung gibt’s “Big Performance” auch im RTL-Livestream und zum nachträglichen Abruf auf TVNOW.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel