Ist Giovanni Zarrella besser als Florian Silbereisen?

Am Samstagabend lief zum zweiten Mal die „Die Giovanni Zarrella Show“. Mit einem ähnlichen Format zeigt sich auch Florian Silbereisen im TV. Aber wer von beiden kommt bei den Zuschauern eigentlich besser an?

Das Format erinnert viele an die Sendungen von Florian Silbereisen, die immer mal wieder im Ersten zu sehen sind. Vor allem die Stars, die in seiner Show regelmäßig auftreten, sind nun auch bei Giovanni Zarrella zu Gast. In der zweiten Ausgabe zum Beispiel performte Maite Kelly mehrere Songs, auch Kerstin Ott, Ben Zucker, Michelle und Marie Reim traten in der Sendung auf.

Von Anfang an sah man Giovanni Zarrella als Florian Silbereisens große Konkurrenz. Doch kann der italienische Sänger wirklich mit dem Ex von Helene Fischer mithalten? Ja! Bereits die erste Ausgabe der „Giovanni Zarrella Show“ lockte 3,81 Millionen Menschen vor die Fernseher, die zweite Folge schaffte es sogar auf 4,85 Millionen Zuseher.

Vergleicht man das mit der Einschaltquote von Florian Silbereisen, dann ist Zarrella dem ARD-Star ganz schön dicht auf den Fersen. Silbereisens „Schlagerbooom“, der am 23. Oktober im Ersten zu sehen war, brachte es auf 5,27 Millionen Zuschauer – bei Zarrella waren gerade einmal 420.000 Menschen weniger.

  • „Ein Abend im Rausch“: Flop für Helene Fischer
  • Seine Ex erwartet ein Baby: Wie Florian von Helenes Baby erfuhr
  • „Das hätte es bei Flori nicht gegeben“: Zuschauer überrascht von Andrea Berg

Im September war der 43-Jährige sogar erfolgreicher als seine drei Jahre jüngere Konkurrenz. Die „Schlagerchallenge“, die am 4. September von Florian Silbereisen moderiert wurde, kam „nur“ auf 3,69 Millionen Zuschauer. Eine Woche später lief die erste Ausgabe der „Giovanni Zarrella Show“ – und die erreichte 3,81 Millionen Menschen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel