Für "Unter uns"-Szene: Tabea Heynig knutscht mit ihrem Mann

Zungenspiele trotz Hygienevorschriften? So wurde am Unter uns-Set getrickst! Wie bei vielen anderen Produktionen muss auch beim Dreh der RTL-Daily derzeit ganz genau auf den nötigen Sicherheitsabstand geachtet werden. Umso erstaunter dürfen die Zuschauer deshalb gewesen sein, als Tabea Heynig (50) plötzlich vor laufender Kamera geknutscht hatte. Beim genauen Hinsehen könnte ihren Fans allerdings aufgefallen sein: Bei ihrem Kusspartner handelt es sich um ihren Ehemann Oliver. Im Gespräch mit Promiflash verrät die Schauspielerin, wie es zu der Szene gekommen ist.

“Die Idee kam mir beim Lesen des Drehbuches wegen der Doppelrolle, die ich dort habe”, erklärt die Britta-Darstellerin gegenüber Promiflash. In der Serie hatte zuletzt eine Doppelgängerin des Ex-Models für Aufregung gesorgt, die wohlhabende Männer mit pikanten Aufnahmen erpressen wollte. Einer dieser Männer wurde kurzerhand vom Gatten der 50-Jährigen gespielt. Doch wie war es für das Paar, Zärtlichkeiten vor einem Millionenpublikum auszutauschen? “Den eigenen Ehemann zu küssen, war ja eher ein Heimspiel. Mir hat die Szene mit meinem Mann natürlich Spaß gemacht”, stellt sie klar.

Auch, dass sie durch die aktuelle Geschichte um Britta in zwei verschiedene Rollen schlüpfen durfte, hatte bei der Mutter eines Sohnes für große Begeisterung gesorgt. “So eine Doppelrolle ist natürlich herrlich für einen Schauspieler. Das regt die Spielfreude an”, betont sie. Wäre es nach ihr gegangen, hätte sie gerne noch etwas ordinärere Sequenzen gedreht: “Alles, was man eben sonst als Britta nicht unbedingt machen darf.”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel