Daniela Katzenberger: "Bettgeschichten sind tabu"

Lucas Cordalis zieht ins Dschungelcamp und bekommt von seiner Frau Daniela Katzenberger vorab ein paar Tipps mit auf den Weg – doch dabei soll es nicht bleiben. Sie sagt ihm auch, was tabu ist.

„Koche nichts mit Popoloch“

„Bleib immer du selbst und iss bitte nichts Lebendiges. Die Köstlichkeiten bei der Essensprüfung sind ja alle eklig“, erklärt Katzenberger im Gespräch mit „Bild am Sonntag“. Sie hoffe auch, dass ihr Mann nicht auf einmal Geschmack an den teils Würgereiz auslösenden Gerichten bekomme. „Ich koche ihm jedenfalls nichts mit Popoloch oder zehn Beinen dran. Wenn er dann doch Kamelpenis essen sollte, muss er sich zunächst einige Tage gründlich die Zähne putzen, bevor er mich wieder küssen darf“, stellt die TV-Persönlichkeit klar.

Noch ein weiterer Punkt ist der 35-Jährigen wichtig: wie Cordalis vor der Kamera auftritt. „Die Katzen im Dschungel sind wahrscheinlich harmloser als die, die zu Hause auf Lucas warten, wenn er zu viel plaudert. Unsere Bedtimestorys (Deutsch: Bettgeschichten, Anm. d. Red.) oder alte Beziehungsgeschichten von früher sind tabu.“

Sex auf Vorrat?

Das Medium will zudem von Katzenberger wissen, ob es neben Ratschlägen auch Sex auf Vorrat für den Teilnehmer geben würde. „Wie sagt man so schön, Zuckerbrot und Peitsche. Im Ernst, Lucas und ich fangen jetzt nicht an, ‚9 1/2 Wochen‘ nachzuspielen, nur weil er zwei Wochen ins Grüne will“, betont sie. Damit bezieht sich die kultige Blondine auf den US-amerikanischen Erotikstreifen aus den Achtzigerjahren.

Ihrem Partner räumt Katzenberger gute Chancen ein, Dschungelkönig zu werden. „Lucas ist diszipliniert und ehrgeizig. Er ist einfach eine Kämpfernatur und lässt sich von hundert Kilo Maden und irgendwelchen Tierhoden nicht abschrecken.“

  • Er sucht die „nächste Helene“: Silbereisen erwartet DSDS-“Shitstorm“
  • Sie geht in die Politik: Maren Gilzer geht in die Politik
  • Vor laufender Kamera: Désirée Nick kollabiert bei TV-Dreh

Der 54-Jährige würde nicht das erste Mitglied der Katzenberger-Cordalis-Familie sein, das sich erfolgreich durch die Dschungelprüfungen gehangelt hat. Sein mittlerweile verstorbener Vater Costa Cordalis wurde 2004 der Sieger der ersten Staffel, Katzenbergers Schwester Jenny Frankhauser gewann vor fünf Jahren. Und ihre Mutter Iris Klein erkämpfte sich 2013 den siebten Platz.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel