Bei "Rocky"-Dreharbeiten: Sylvester Stallone starb beinahe

Sylvester Stallone (75) wurde durch die „Rocky“-Filme zum Superstar! In den sechs Teilen begeisterte er als Boxer Rocky Balboa das Publikum. Der Schauspieler schrieb das Drehbuch zu dem Film angelehnt an einen Kampf mit der Box-Legende Muhammad Ali (✝74) innerhalb weniger Tage und bot es einigen Filmproduzenten an. Die Bedingung dabei war: Er wollte die Hauptrolle spielen. Viele Jahre später sind die Filme noch immer beliebt. Jetzt hat Sylvester allerdings etwas Schockierendes verraten: Er wäre während der Dreharbeiten beinahe gestorben!

In dem vierten Teil der Filmreihe wurde er in einer Box-Szene mit dem schwedischen Schauspieler Dolph Lundgren (64) schwer verletzt. Auf seinem YouTube-Kanal offenbarte er in dem Video „The Making of Rocky vs. Drago by Sylvester Stallone“: „Mein Blutdruck stieg auf 260. Sie dachten, ich würde zu den Engeln gebracht werden.“ Sein Kollege traf ihn in der Nähe des Herzens so schwer, dass er neun Tage im Krankenhaus auf der Intensivstation verbrachte.

Im Vorfeld der Szene hatte der heute 75-Jährige seinen Kollegen gebeten, er solle das Skript vergessen und direkt loslegen. Dolph äußerte sich ebenfalls zu dem Vorfall und erklärte: „Alles, was ich getan habe, war, Befehle zu befolgen. Er war der Chef. Ich habe getan, was er mir gesagt hat.“


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel