ARD-Magazin bekommt einen neuen Moderator

Schon am Montag dürfen sich die Zuschauer der ARD über ein neues Gesicht freuen. Der Sender hat für das “Mittagsmagazin” einen neuen Moderator an Bord geholt.

“Besonders reizvoll”

“Ich freue mich sehr, ein Teil der ‘Mima’-Familie zu werden”, sagte Aimen Abdulaziz-Said laut einer Pressemitteilung der ARD. “Gleichzeitig habe ich großen Respekt vor der neuen Aufgabe. Das ‘ARD-Mittagsmagazin’ ist schließlich eine relevante, politische Sendung.” Am meisten freue sich der Hamburger aber auf die Interviews mit Spitzenpolitikern, “die in der Verantwortung stehen”. “Gerade jetzt im Superwahljahr empfinde ich das als besonders reizvoll.”

Auch Jan Schulte-Kellinghaus, der RBB-Programmdirektor, freut sich über das neue Gesicht im “ARD-Mittagsmagazin”: “Aimen Abdulaziz-Said hat uns durch seine vielfältigen Erfahrungen als Reporter und durch seinen Scharfsinn in der Interviewführung überzeugt. Sein politisches, aber lockeres Selbstverständnis wird eine Bereicherung für Redaktion des ‘Mittagsmagazins’ sein.”

Vom NDR zur ARD

Der Moderator war vorher als Reporter beim NDR tätig, wie zum Beispiel für das Medienmagazin “Zapp”. Aber auch beim ZDF, beim “Stern” und bei funk konnte er journalistische Erfahrung sammeln. Nun geht es für den Hamburger beim ARD weiter.

  • Nach “Fernsehgarten”-Eklat: Luke Mockridge heuert beim ”Traumschiff” an
  • Umstrittene Karnevalsshow: WDR reagiert nach Rassismus-Kritik
  • Diversität im Öffentlich-Rechtlichen: ARD und ZDF gehen nicht mit der Zeit

Das “ARD-Mittagsmagazin” wird immer von zwei Moderatoren präsentiert. Aimen Abdulaziz-Saids Partnerin Susann Reichenbach ist seit 2019 an Bord. Nadia Kailouli stieß im vergangenen Jahr zum Team hinzu.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel