Angelina Jolie als Lebensretterin: Das sind die Streaming-Highlights der Woche

  • Netflix, Amazon, Sky Ticket und Co.: Das ist der Fahrplan für Ihre Streaming-Woche.
  • Darunter: Angelina Jolie im Kampf für das Gute und Juliane Moore als Witwe am Rande des Wahnsinns.
  • Streaming-Nachschub: Diese spannenden Filme und Serien sind neu im Programm bei Netflix, Amazon Prime Video, Sky, Apple TV+, Disney+, TVNOW und Starzplay.

Mehr TV- & Streaming-News finden Sie hier

Für viele Film- und Serienfans sind Netflix, Amazon Prime Video, Sky Ticket und Co. längst das bessere Kino. Mit hochkarätig besetzten Film-Highlights und spannenden Serien machen die Streamingdienste ihrem Ruf regelmäßig alle Ehre. Welche Produktionen in der kommenden Woche eine Sichtung im Heimkino wert sind, verrät die Übersicht.

„They Want Me Dead“ (Sky Ticket)

Dass Angelina Jolie ein wahrer Garant für schauspielerische Meisterleistungen ist, bewies die US-Amerikanerin zuletzt 2019 im zweiten Teil von Disneys dunkler Märchen-Saga „Maleficent“. Nun meldet sich die Oscar-Preisträgerin zurück: In Taylor Sheridans actionreichem Thriller „They Want Me Dead“ spielt sie Hannah Faber, eine Elite-Feuerwehrfrau, die sich nach einem tragischen Unglück in die Wildnis Montanas zurückgezogen hat. Doch als sie auf einen verwaisten Jungen stößt, der sich auf der Flucht vor einem Killer-Duo („Game of Thrones“-Star Aidan Gillen und „Max Max: Fury Road“-Darsteller Nicholas Hoult) befindet, kehrt Hannahs Heldenmut zurück.

Angelina Jolie kann in „They Want Me Dead“ als tapfere Lebensretterin auf ganzer Linie überzeugen. Sheridans Neo-Western ist obendrein vollgepackt mit Spannung, spektakulären Explosionen und vor allem: viel Herz. Der Film ist ab 3. Juni bei Sky Ticket verfügbar.

„Sweet Tooth“ (Netflix)

Der zehnjährige Gus (Christian Convery) ist außergewöhnlich: Wie zahlreiche andere Kinder wurde er nach einer Katastrophe apokalyptischen Ausmaßes als Hybridbaby geboren – Gus ist halb Mensch, halb Hirsch. Da Hybridkinder geächtet werden, musste er seine Kindheit abgeschieden von der Außenwelt im Wald verbringen. Als ihm eines Tages der einsame Wanderer Tommy Jepperd (Nonso Anonzie) begegnet, werden die beiden Freunde und brechen zu einem gefährlichen Abenteuer auf.

„Sweet Tooth“ beruht auf einer beliebten DC-Comicreihe mit dem gleichen Namen und zeichnet ein spannendes, bislang ungewohntes Bild einer postapokalyptischen Gesellschaft. Produziert wurde die herzerwärmende Adaption unter anderem von Robert Downey Jr., der mit der Fantasy-Story eine liebenswerte Fabel über Freundschaft, Menschlichkeit und Zusammenhalt geschaffen hat. Zu sehen ist die achtteilige Serie ab 4. Juni bei Netflix.

Babys, die aussehen wie Hunde: So irre ist die neue DC-Serie von Netflix

„Domina“ (Sky Ticket)

Für alle, die seit „Game of Thrones“ auf kampfbetonten Historiennachschub warten, hat Sky nun ein Highlight im Programm: „Domina“ bietet eine erfrischend weibliche Perspektive auf die Machtspiele, die im antiken Rom nach der Ermordung von Julius Caesar für Unruhen sorgten. Dort, wo Frauen eigentlich nur existieren, um Kinder zu erziehen und ihren ehelichen Pflichten nachzukommen, soll sich auch die 15-jährige Livia (Nadia Parkes, Kasia Smutniak übernimmt die Rolle in Folge drei) den sozialen Gepflogenheiten beugen und sich um den Nachwuchs kümmern. Davon hält sie jedoch gar nichts. Stattdessen kämpft sich die clevere junge Frau an die Spitze des römischen Reiches und triumphiert schon bald als mächtige Kaiserin.

Die faszinierende Dramaserie besticht durch spektakuläre Kostüme, originalgetreue Kulissen und jede Menge Lügen und Intrigen, die auch beim Zuschauer für die ein oder andere Überraschung gut sein dürften. „Domina“ ist ab 3. Juni bei Sky Ticket zu sehen.

„Lisey’s Story“ (Apple TV+)

Wenn Grusel-Großmeister Stephen King, „Star Wars“-Regisseur J.J. Abrams und Oscar-Preisträgerin Julianne Moore sich zusammentun, spricht viel für Unterhaltung der Extraklasse. Das beweist nun „Lisey’s Story“, eine von Apple produzierte Serienadaption von Kings gleichnamigen Roman. Die Geschichte handelt von Lisey (Moore), die Witwe des genialen Schriftstellers Scott (Clive Owen). Zwei Jahre nach Scotts Tod erfährt Lisey Dinge über ihren verstorbenen Mann, die sie nicht nur an ihm, sondern auch an ihren eigenen Erinnerungen zweifeln lassen. Nach und nach verschwimmt die Grenze zwischen Realität und Fantasie und Lisey beginnt, ihre eigene Wahrnehmung zu hinterfragen.

Julianne Moore und Clive Owens exzellentes Schauspiel sowie die clever platzierten Wendungen machen die düstere Horrorromanze zu einer packenden Reise in die Tiefen der menschlichen Seele. Achtung: Die beängstigende Miniserie ist nichts für schwache Nerven! „Lisey’s Story“ startet ab 4. Juni bei AppleTV+.

„Intelligence“ (Sky Ticket)

Der Sommer wird ulkig: In der Culture-Clash-Comedy „Intelligence“ spielt „Friends“-Star David Schwimmer den selbstverliebten US-Agenten Jerry Bernstein, der nach seiner Versetzung in eine britische Sicherheitsbehörde mit dem begriffsstutzigen Computer-Analysten Joseph Harries (Nick Mohammed) zusammenarbeiten muss. Während Joseph vor allem durch seine fehlende Expertise auf sich aufmerksam macht, treibt Jerry seine neuen Kollegen mit seiner pedantischen Art in den Wahnsinn.

Die kurzweilige Workplace-Comedy „Intelligence“ zeigt einen David Schwimmer, der in seiner Rolle als durch und durch unsympathischer Sturkopf zu Höchstform aufläuft. Auch Serienschöpfer Nick Mohammed („Ted Lasso“) gefällt als trotteliger IT-Experte. Die sechsteilige Produktion startet am 1. Juni bei Sky Ticket.

(tsch) © 1&1 Mail & Media/teleschau

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel