Alkohol im Dauerfluss und ein schummelnder Thomas Gottschalk

Diese Sendung stiehlt der TV-Konkurrenz die Show! Wieder einmal steht ProSieben mit “Wer stiehlt mir die Show?” oben auf dem Quotentreppchen. Thomas Gottschalk, den Alkoholeskapaden und den Kandidaten sei Dank.

Moderator Gottschalk raunte nicht nur davon, die Show nun an sich zu reißen: “Ich richte mich hier jetzt ein!” Der 70-Jährige lenkte die Kandidaten während einer Textaufgabe mit Feuerwerksgeräuschen ab und setzte danach auf Rauschmittel. Mitten im Studio hatte Gottschalk eine Bar aufgebaut und mixte dem Rateteam einen Drink nach dem anderen: “Es gehört dazu, seine Gäste erst mal besoffen zu machen, bevor man sie gegen sich antreten lässt!”

Dabei setzte er auf einen klassischen Cocktail: “Ich mache jetzt jedem von uns einen Appletini. Wir brauchen Wodka und dann noch Apple Sour. Und dann wird geshaked.” Die Zuschauer waren angetan: “Diese Show ist wie ein Fiebertraum”, kommentierte ein User auf Twitter und ein anderer beschrieb die Szenerie mit diesen Worten: “Der Elyas M’Barek genießt die Sendung und gibt sich die Kante. Thommy tut sein Bestes, um Ordnung zu halten, aber das wird langsam Chaos. Palina Rojinski ist leicht genervt und nervös und Joko in Unterhose macht Selfies.”

“Eine ganz miese Nummer von dir”

Vor allem ProSieben-Allzweckwaffe Winterscheidt hatte so seine Probleme mit der Kombination aus Spiel und Alkohol: Bei “Beat that shit” sollte ein Begriff erraten werden, der in zusammengeschnittenen Musikvideos übertönt wurde. Joko machte aus dem ABBA-Klassiker “Knowing me, knowing you” den Song “Loving me, loving you” und schimpfte: “Das ist eine ganz miese Nummer von dir, mir so einen Drink zu geben und dann mit so einer Nummer zu kommen!” Gottschalk verstand die Welt nicht mehr und konterte: “Es gibt Millionen Menschen auf der Welt, die auch besoffen noch ABBA erkennen.”

  • “Sie hört nicht richtig zu”: EON-Managerin macht Patzer bei ”Undercover Boss”
  • “Die Rosenheim-Cops”: Gerüchte um ZDF-Kultserie: Macher reden Klartext
  • Quoten auf “Tatort”-Niveau: ARD-Krimis lassen Rekorde pruzeln

Joko flog jedenfalls als Erster raus, am Ende blieben nur noch Gottschalk und M’Barek. Dabei stellte sich dann schnell heraus, dass der ehemalige “Wetten, dass ..!?”-Moderator gar nicht so viel Interesse hat, die Show noch einmal zu moderieren. Er schummelte, beantwortete die Quizfragen im Finale offensichtlich absichtlich falsch und verhalf so dem “Fack ju Göhte”-Star zum Sieg. Der wird nun am kommenden Dienstag “Wer stiehlt mir die Show?” moderieren. Ob mit ähnlich viel Alkohol und guter Quote bleibt abzuwarten.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel