Alison Brie: Dieser Fauxpas unterlief ihr am Set von ‘Mad Men’

Acht Jahre lang spielte Alison Brie (38, “Community”) in “Mad Men” die Rolle der Trudy Vogel. In einer neuen Folge des Podcasts “Life is Short” von Schauspielkollege Justin Long (42, “Stirb langsam 4.0”) erinnerte sie sich nun an einen unangenehmen “Pipi-Vorfall”, den sie am Set der Serie erlebte.

” data-fcms-embed-type=”glomex” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (glomex). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Unter ihrem Kostüm musste Brie damals einen Hüfthalter tragen, der Biker-Shorts ähnelte. Anders als diese reichte die Unterwäsche allerdings “bis hoch zu den Rippen” und verfügte über ein “kleines Loch”. “Während der ersten Staffel wusste ich nicht, dass man darunter keine Unterwäsche tragen sollte, weil es ja schon Unterwäsche ist”, erklärte die Schauspielerin.

Einmal habe sie also vor einer Szene plötzlich zur Toilette gemusst und dort “versucht, das Loch aufzuzerren”. Da die heute 38-Jährige jedoch nicht daran dachte, dass sie zusätzliche Unterwäsche unter ihrem Hüfthalter trug, passierte ihr ein unangenehmes Missgeschick und plötzlich fühlte sie “es warm werden”.

Sie wollte ihren “Job nicht verlieren”

Anschließend blieb der Ehefrau von Dave Franco (35, “Nerve”) offenbar keine Zeit, um die nasse Unterwäsche zu wechseln. “Ich ging direkt zurück zum Set und tupfte es nur mit einer Menge Toilettenpapier ab”, rekapitulierte sie die Geschehnisse und erklärte: “Sie warten auf mich… ich will meinen Job nicht verlieren.”

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an [email protected]

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel