Wodka-Shots und heiße Küsse bei "Joko & Klaas gegen Pro Sieben"

Kampf um 15 frei verwendbare Live-Minuten

Klaas Heufer-Umlauf (36) und Joko Winterscheidt (41) haben es wieder getan: Sie sind bei “Joko & Klaas gegen Pro Sieben” angetreten, um 15 Minuten frei verwendbare Live-Sendeminuten zu erkämpfen. Dieses Mal hat der Sender Schauspieler Matthias Schweighöfer (39) und Silbermond-Drummer Andreas “Nowi” Nowak (37) als Gegner für die beiden Showmaster auserkoren. Zum neuen Staffelauftakt ging es beinah nicht ganz jugendfrei daher: Wodka zum Einstand und eine leidenschaftliche Kuss-Szene.

"Wasser oder Wodka": Einer muss in der Show saufen

Beim ersten Spiel “Wasser oder Wodka” erklärt Fernsehmoderator Steven Gätjen (47), wie es funktioniert: “Dabei geht es zum einen ums Einschätzen und zum anderen um eure schauspielerischen Fähigkeiten. Es geht darum, dass beide Teams abwechselnd bluffen.”

Die Kandidaten müssen also eine Handlung zeitgleich ausführen. Die Aufgaben wirken identisch, sind aber unterschiedlich. Während also Joko zwei Wodka-Shots in sich hineinkippt, muss Klaas nur zwei Shotgläser Wasser exen. Ihre Gegner müssen dann beurteilen, wer von beiden was trinkt. Und tatsächlich: Das gegnerische Team konnte nicht erraten, wer den harten Stoff und wer das Wasser geschluckt hat. Cheers!

Joko Winterscheidt leckt an Füßen

Einmal Mut angetrunken, geht es zwei Spiele später noch hefiger her: Beim Spiel “How I Pet You Brother” müssen die Kandidaten Gegenstände erkennen, indem sie ihnen ins Gesicht gerieben werden. “Einer von euch bekommt eine Blindbrille auf. Vier von sechs Gegenständen müsst ihr herausfinden”, erläutert Steven Gätjen.

Als Joko von Klaas eine nackte Schaufensterpuppe ins Gesicht gerieben bekommt, beginnt die hemmungslose Knutsch-Orgie mit Fetisch-Charakter. Joko leckt mit seiner Zunge die Füße der Puppe ab und züngelt, um sich wirklich sicher zu sein, danach auch noch am Mund der Puppe rum. Die Leckerei hat sich am Ende gelohnt: Joko errät den Gegenstand!

Joko und Klaas haben verloren

Am Ende reichte die Leistung der beiden allerdings nicht für die freie Sendezeit. Der Sieg geht an “Herr Pro Sieben”. Weil die beiden verloren haben, müssen sie sich nun voll in den Dienst des Senders stellen. Und der will ein neues Rebranding von Joko und Klaas’ Show: Nächstes Mal wird es also “Not und Elend gegen Pro Sieben”.

Matthias Schweighöfer

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel