"Wer ist die Frau?" Cora Schumacher kaum wiederzuerkennen

Das steckt hinter dem Foto

"Wer ist die Frau?" Cora Schumacher kaum wiederzuerkennen

Cora Schumacher, bist du's wirklich?

von Sebastian Tews, Maria Richter und Hendrik Bode

Nanu, ist das hier wirklich Cora Schumacher (45)? Eine Frage, die sich einige Fans beim Anblick ihres neuesten Fotos stellen. Beauty-OP oder einfach nur ein Instagram-Filter? Auf RTL-Anfrage erklärt sie, was hinter dem Foto steckt.

Cora Schumacher posiert vor dem Hollywood-Zeichen

Es ist ein Instagram-Schnappschuss, an dem sich die Geister scheiden. Zu sehen ist Cora Schumacher, die vor dem Hollywood Zeichen posiert. Sie schaut leicht nach rechts an der Kamera vorbei, trägt eine Sonnenbrille und ein weißes T-Shirt. Soweit erstmal nichts Ungewöhnliches. Beim genauen Hinsehen fällt jedoch auf: Ihr Gesicht wirkt auf dem Schnappschuss irgendwie verändert. Eine Sache, die im Netz nicht unkommentiert bleibt. „Wer ist denn diese Frau?“, fragt ein Follower unter dem Posting. „An Filtern nicht zu überbieten…Warum nur…“, merkt ein anderer User an.

"The Americans haben halt ein anderes Verständnis für Photoshop“

Aber was steckt nun wirklich dahinter? Alles ganz harmlos, erklärt Cora Schumacher auf RTL-Anfrage: „Meine Freunde und ich haben in Amerika mit einem Hollywood-Fotografen Bilder gemacht. Er hat diese halt entsprechend der ‘American way of photoshop’ bearbeitet. The Americans haben halt ein anderes Verständnis für Photoshop.“

Im Gespräch outet sich die Ex-Rennfahrerein als echter USA-Fan: „Die Leute sind offener, positiver und gönnen vor allem. In Deutschland werde ich teilweise sogar schon wegen meiner Tattoos schräg angeschaut. In den USA feiern sie selbstbewusste und starke Frauen, die im Leben was erreicht haben und supporten sich ganz anders als hier. Da ist es eher so, dass man wächst indem man sich gegenseitig unterstützt – in Deutschland macht man eher andere runter um höher zu stehen. Das finde ich sehr schade.“

Generell seien die „Vibrations“ in den Staaten besser als in Deutschland, weshalb sie sich auch als „California Girl“ sehe: „Oft denke ich, wie gern würde ich doch dort leben. Wer weiß, was das Leben noch so mit sich bringt?!😉✌🏻“ Wir sind gespannt!

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel