Wegen Michael Wendler: Bittere Klatsche für DSDS

Die Einschaltquoten der Castingshow sinken drastisch

Das hatte sich RTL aber auch anders vorgestellt: Seit Michael Wendler nicht mehr bei DSDS zu sehen ist, scheint das Interesse an der Castingshow zu sinken …

Anfang Oktober warf der 48-Jährige als Juror freiwillig das Handtuch und sorgte damit für einen Mega-Skandal.

Weil er kurz nach TV-Start mit seinem KZ-Vergleich für einen erneuten Eklat sorgte, schnitt RTL den Schlagerstar schließlich völlig aus den DSDS-Folgen.

Bittere Klatsche für RTL: Offenbar ist das Interesse der Zuschauer an DSDS ohne Michael Wendler, 48, extrem gering …

Ist DSDS ohne Michael Wendler zu langweilig?

Noch nie sorgte eine Staffel von “Deutschland sucht den Superstar” für so viele Schlagzeilen, wie die diesjährige. Dank Michael Wendlers skandalreichem Jury-Abgang war die Castingshow schon Monate vor TV-Start in aller Munde.

Trotz seines freiwilligen Exits war der Musiker in der ersten DSDS-Folge als Juror noch zu sehen, doch mit seinem krassen Vergleich der Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie mit einem KZ, zog RTL Konsequenzen und entfernte den 48-Jährige aus allen bereits produzierten Folgen.

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

  • Laut User: Das ist der bequemste BH der Welt

  • Spott für Michael Wendler: “Ist bekannt als ‘Fremdscham auf zwei Beinen'”

  • Michael Wendler: Verzweifelter Appell an RTL

 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel