Vor Promi BB: Ikkes Tochter war seine "größte Kritikerin"

Mit seiner Teilnahme bei Promi Big Brother betrat Ikke Hüftgold (43) neues Terrain. Bisher kannte man den Sänger nur als Ballermann-Star, im Trash-TV war er aber nie zu sehen. Doch sein Debüt war direkt ein voller Erfolg: Mit seiner offenen und ehrlichen Art begeisterte er die Zuschauer und schaffte es letztendlich auch ins Finale. Im Promiflash-Interview verriet Ikke nun, dass sein Nachwuchs anfangs total gegen seinen Promi-BB-Auftritt war.

“Das war eigentlich das Schlimmste im Vorfeld: Meine Kleine war gar nicht begeistert, es gab da richtig hitzige Diskussionen, sie hatte Angst, dass ich sie blamiere”, erklärte der Entertainer gegenüber Promiflash. Die 14-Jährige sei seine “größte Kritikerin” gewesen. Doch all ihre Sorgen waren offenbar unbegründet. Denn nach dem Finale bekam Ikke dann eine ganz besonders süße Nachricht von seiner Tochter: “Sie war megastolz und hat gesagt: ‘Papa, das hast du so gut gemacht, die ganz Familie ist stolz auf dich und wir freuen uns, dich gleich zu sehen.'”

Und noch eine wichtige Frau in seinem Leben konnte der Musiker mit seiner Leistung bei “Promi Big Brother” offenbar begeistern: seine Freundin. Die hatte ihm nämlich vor seinem Einzug in den TV-Container den Laufpass gegeben. Doch mittlerweile scheinen sich die zwei wieder anzunähern. “Das wird alles wieder”, zeigte sich Ikke im Interview optimistisch.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel