Versöhnung an Thanksgiving? Britneys Mutter hofft wohl drauf

Britney Spears (39) möchte zurzeit nichts mit ihrer Familie zu tun haben! Nach dem Ende ihrer Vormundschaft genießt die Sängerin ihr neues Leben. Die Entschuldigung ihrer Mutter wollte sie bisher nicht annehmen. Dabei hofft Lynne Spears wohl sehr auf eine Versöhnung mit ihrer Tochter. Wenn die Familie Spears an Thanksgiving zusammen kommt, wünscht sie sich auch Britney mit am Tisch – wie sie nun offenbarte!

Ob die „Gimme More“-Sängerin sich darauf einlässt? Zwar war ihr Vater Jamie Spears (69) 13 Jahre lang ihr Vormund und bestimmte über ihr ganzes Leben – doch die Idee für diese Entscheidung kam von Lynne, wie Britney in einem Statement auf Instagram wütend erklärte. Wie eine Quelle nun gegenüber TMZ berichtete, sei die 66-Jährige nach Los Angeles geflogen, um die Festtage mit ihrem Sohn Bryan Spears zu verbringen. Gegenüber den Fotografen am Flughafen erklärte sie, dass sie darauf hofft, auch ihre älteste Tochter zu sehen. Doch bisher sei noch nichts in der Art geplant.

Nachdem die Blondine ihre Mutter wenige Wochen vor dem entscheidenden Prozess vor verschlossener Tür stehen gelassen hatte, ist eine Versöhnung vermutlich erst mal ausgeschlossen. „Du weißt genau, was du getan hast“, schrieb Britney unter anderem in dem Instagram-Post, den sie mittlerweile aber wieder gelöscht hat. Die letzten 13 Jahre bekäme Britney nie mehr zurück und ihre Mutter Lynne habe daran eine große Mitschuld.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel