US-Poker-Star Mike Sexton ist mit 72 Jahren gestorben

Der US-amerikanische Pokerspieler Mike Sexton wurde mit dem beliebten Kartenspiel zu einem regelrechten Star: Er gewann nicht nur 1989 das große Pokerturnier namens World Series of Poker, beim Main Event der World Poker Tour sicherte er sich 2016 außerdem den ersten Platz. Lange Zeit war der professionelle Pokerspieler auch Kommentator und wurde sogar in die sogenannte Poker Hall of Fame berufen. Jetzt machten traurige Nachrichten die Runde: Mike ist im Alter von 72 Jahren gestorben.

“Mike Sexton starb heute Morgen im Kreise seiner Familie zu Hause”, verkündete seine Poker-Hall-of-Fame-Kollegin Linda Johnson auf Twitter und versicherte: “Er schätzt all die wunderbaren Kommentare und Abschiedsworte von Pokerspielern auf der ganzen Welt.” Einige Tage zuvor hatte sich die Poker-Expertin bereits an die Netz-Community gewendet. “Mike kämpft gegen den Prostatakrebs, der sich in letzter Zeit auf andere Organe ausgebreitet hat”, erklärte sie den gesundheitlichen Zustand ihres Kollegen.

Nicht nur Kollegen trauerten um Mike, auch etliche Fans zeigten ihre Anteilnahme im Netz. “Ich finde keine Worte, um meine Trauer über Mikes Tod auszudrücken”, “Der netteste Mann im Poker-Business. Ruhe in Frieden, Mike” und auch “Wir werden dich vermissen”, lauteten nur ein paar von zahlreichen Kommentaren auf der Nachrichtenplattform.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel