"Unter uns"-Krise: Haben Vivien und Tobias noch eine Chance?

Übersteht ihre Liebe diese schwere Zeit? Bei Unter uns wurde Vivien (Sharon Berlinghoff, 25) von ihrem ehemaligen Kollegen Sebastian Hoffmann (Jonathan Elias Weiske, 25) vergewaltigt. Der Straftäter sitzt mittlerweile zwar hinter Gittern, sein Opfer hat aber weiterhin Probleme damit, das Erlebte zu verarbeiten. Die Arzthelferin kann keine Nähe zulassen und darunter leidet auch die Beziehung zu ihrem Freund Tobias (Patrick Müller, 33). Zieht Vivi jetzt etwa einen Schlussstrich und trennt sich?

Obwohl der Anwalt sich mehr als verständnisvoll gibt und seiner Liebsten alle Zeit der Welt lassen will, stecken die beiden in einer echten Krise. Vivi hat Angst, ihrem Partner im Weg zu stehen und ihm jegliche Freude im Leben zu nehmen.In der Folge am Dienstag flüchtete sie schließlich unter Tränen aus der gemeinsamen Wohnung. “Ich kann nicht”, warf sie ihrem Freund entgegen. Während Tobias an einem emotionalen Liebesgeständnis arbeitete, fasste die Brünette wenig später einen schwerwiegenden Entschluss: In einem Brief teilte sie ihm mit, vorerst eine Auszeit zu brauchen.

Die “Unter uns”-Fans ärgern sich im Netz derweil, dass Vivi die Liebesrede ihres Noch-Freundes nicht mithören konnte. “Wenn es intern, also in den Räumen bei Huber Bau, eine Kamera gäbe und Ringo davon eine Aufnahme finden würde, dann könnte er es Vivi vorspielen und ihr damit hoffentlich die Augen öffnen”, wünscht sich ein Fan und spielt damit auf eine vorherige Geschichte an, in der Ringo (Timothy Boldt, 30) in der entscheidenden Sekunde eine Videoaufnahme gefunden hatte, die Viviens Vergewaltiger überführte.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel