Trotz Schuldendrama mit ihrem Ex: Gräfin Alexandra kündigt ihren Job

Royal-News 2023 im GALA-Ticker

24. Januar 2023

Gräfin Alexandra kündigt trotz Schuldendrama mit ihrem Ex den Job

Gräfin Alexandra, 58, hat derzeit jede Menge Ärger am Hals: Sie verklagt ihren Ex-Mann Martin Jørgensen, 44, aufgrund finanzieller Streitigkeiten. Er soll ihr rund 730.000 Euro schulden, die er laut eigenen Angaben vor Gericht derzeit nicht begleichen könne. Dennoch hat nun auch die Ex-Frau von Prinz Joachim, 53, ihren Job gekündigt. Seit knapp drei Jahren war sie für "Bang & Olufsen" tätig. Wie "B.T." berichtet, hat sie das Unternehmen bereits am 11. Januar verlassen. Das bestätigt die Gräfin nun selbst gegenüber der Zeitung: "Ich habe meine Zeit bei Bang & Olufsen sehr genossen. Das Unternehmen hat sich in dieser Zeit sehr weiterentwickelt, und wir haben die Marke B&O und ihre Produkte bei noch mehr Verbrauchern bekannt gemacht."

Ganz schließe sie die Tür jedoch nicht. Wie ihre Sprecherin Helle von Wildenrath Løvgreen verrät, wird die 58-Jährige weiterhin als "externe Beraterin" bei dem Unternehmen tätig sein, habe sich aber entschieden, nicht mehr fest angestellt zu sein. "Es geht darum, dass sie Zeit für andere Projekte haben will", so die Pressereferentin. Anfang Januar hat die Gräfin von Frederiksborg zudem ihre Mutter verloren. Gut möglich, dass sie sich in diesen schweren Zeiten auch eine Verschnaufpause gönnt. 

Victoria Romanowna Bettarini teilt goldiges Foto von Baby Alexander

Dass Victoria Romanowna Bettarini, 40, ein Herz für Tiere hat, ist kein Geheimnis. Auf ihrem Instagram-Account macht sie sich immer wieder für den Tierschutz stark und zeigt sich innig mit ihren Hunden. Doch die Frau von Großfürst Georgi Romanow, 41, hat auch einen Papageien zu Hause – und der durfte nun ihren Sohn Alexander kennenlernen.

In einem kurzen Clip zeigt sie, wie das drei Monate alte Baby interessiert den Kakadu anschaut. Die Augen des Kleinen werden immer größer, ein sanftes Lächeln huscht über sein Gesicht. Vogel Gilbert scheint allerdings eher von Victorias Hand fasziniert zu sein, auf der er sitzt. "Alexander und Gilbert, der Papagei, treffen sich zum ersten Mal!", schreibt die 40-Jährige dazu. Wie süß!

https://www.instagram.com/reel/Cnrofizq8lH/

23. Januar 2023

Fürstin Charlène von Monaco lässt sich beim Zirkusfestival nicht blicken

Wenn das alljährliche Internationale Zirkusfestival von Monaco ruft, versammeln sich die Mitglieder der Fürstenfamilie. Eine fehlte jedoch am vergangenen Wochenende: Fürstin Charlène von Monaco, 44, schwänzte offenbar den Auftritt beim Herzensprojekt ihrer Schwägerin Stéphanie von Monaco, 57. Diese ist seit 2006 Präsidentin der Veranstaltung, die einst von Fürst Rainier, †81, gegründet wurde. Am Sonntag, 22. Januar, dem dritten Tag des 45. Zirkusfestivals, posierte Fürst Albert, 64, mit Stéphanies Kindern Louis Ducruet, 30, und Camille Gottlieb, 24, für die Fotograf:innen. Doch während der Fürst von Monaco seine Zwillinge Prinzessin Gabriella und Prinz Jacques, beide 8, mit zu dem Termin gebracht hatte und die Familie auf den Fotos in die Kamera lächelte, fehlte seine Frau Charlène auf den Aufnahmen.

Warum die Fürstin nicht anwesend war, ist bisher nicht bekannt. Einen Solo-Termin hatte die 44-Jährige an jenem Sonntag nicht. Eigentlich hatte Charlène im vergangenen Jahr ihr öffentliches Comeback gefeiert, nachdem sie zuvor mit gesundheitlichen Problemen kämpfen musste und sich zurückgezogen hatte.

Royal-News der vergangenen Woche

Sie haben News verpasst? Die Royal-News der letzten Woche lesen Sie hier.

Verwendete Quellen: gettyimages.de, instagram.com, bt.dk, Dana Press

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel