Trauer um Meat Loaf: Cher, Boy George und Co. nehmen Abschied

Der Tod von Musiklegende und Multitalent Meat Loaf, †74, hat in den sozialen Medien eine Welle der Trauer ausgelöst. Musikgrößen wie Cher, 75, und Boy George, 60, nehmen Abschied von dem US-Rockmusiker, der mit seiner Rockballade "I'd Do Anything for Love (But I Won't Do That)" in den 1990ern seinen großen Durchbruch feierte.

Freunde und Kollegen nehmen Abschied von Meat Loaf

"Hatte so viel Spaß mit Meat Loaf, als wir 'Dead Ringer' gemacht haben", erinnert sich Cher via Twitter an den gemeinsamen Song "Dead Ringer for Love" von 1981. "Es tut mir sehr leid für seine Familie, Freunde und Fans. Bilde ich es mir ein oder sterben jeden zweiten Tag erstaunliche Menschen in der Kunst?!", fragt sich die Sängerin abschließend.

Boy George schreibt ebenfalls auf Twitter: "Ruhe in Frieden, Meat Loaf. Liebe und Gebete an seine Familie und all seine Freunde. Einmal hat er mich in einem chinesischen Restaurant in St. Johns Wood auf den Kopf gestellt."

Der britische Drehbuchautor und Schauspieler Stephen Fry, 64, erinnert via Twitter an einen mit Meat Loaf gemeinsam aufgeführten Sketch bei "Saturday Live" und schreibt dem verstorbenen Sänger "die seltene Fähigkeit" zu, "gleichzeitig erschreckend und liebenswürdig" zu sein.

Der britische Moderator Piers Morgan, 56, würdigte Meat Loaf als "talentiertes, extravagantes, witziges, empörendes und rebellisches Chamäleon".

Auch deutsche Stars trauern um den Sänger

Und auch in Deutschland sorgt der Tod des US-Musikers für Trauer. "Es bricht uns das Herz", schreibt etwa Schauspieler Armin Rohde, 66, auf Twitter. Entertainer Simon Gosejohann, 46, habe Meat Loaf "immer gemocht": "Mach's gut du herzlicher Haudegen", schreibt er weiter.

Unterdessen ist auch auf dem Facebook-Account des Sängers ein längerer Beitrag im Namen seiner Familie veröffentlicht worden "Wir wissen, wie viel er so vielen von Ihnen bedeutet hat und wir wissen all die Liebe und Unterstützung wirklich zu schätzen, während wir uns durch diese Zeit der Trauer bewegen, in der wir einen so inspirierenden Künstler und schönen Mann verloren haben", heißt es dort. Weiter bedanken sich seine Angehörigen für das Verständnis und bittet um Privatsphäre. "Von seinem Herzen zu euren Seelen… hört niemals auf zu rocken!"

Verwendete Quellen: twitter.com, facebook.com

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel