Tim Mälzers Restaurant muss Corona-Pause machen

Auch Starköche sind nicht immun gegen Corona-Regeln: Tim Mälzers Restaurant „Bullerei“ schließt für drei Wochen die Pforten. Man wolle ein funktionierendes 2G-plus-Konzept erarbeiten.

TV-Koch Tim Mälzer (50) schließt wegen der steigenden Corona-Zahlen sein Restaurant im Hamburger Schanzenviertel für rund drei Wochen. Vom 9. Januar bis Anfang Februar 2022 wolle er seine „Bullerei“ zu machen, erklärte er in einem Video, das er am Donnerstagabend auf Instagram veröffentlichte.

Das Team seines Restaurants sei nicht nur für „kulinarische Wohlgenüsse verantwortlich“, sondern trage auch eine Fürsorgepflicht den Mitarbeitern und Gästen gegenüber, wie Mälzer im Instagram-Post zum Video schreibt. „In Anbetracht der wachsenden Infektionszahlen und der bevorstehenden 2G plus Regel, haben wir uns dazu entschieden, ab dem 9. Januar 2022 in einen ca. 3-wöchigen „Betriebsurlaub“ zu gehen“, ist weiter zu lesen.

  • Vorfall in Bayern: Falscher Polizist schickt Impfwillige weg
  • Immer mehr Tote: So schadet Corona den Alpen
  • Hohe Fallzahlen: Quarantäne-Brecher gehen shoppen? Fake News kursieren

Mit neuen Ideen und einem „für alle auch wirklich erträglichen Hygiene-2-G-Plus Konzept“ wolle man dann wieder an den Markt gehen, kündigt Mälzer in dem eineinhalb minütigen Clip an. Zunächst berichtete die „Hamburger Morgenpost“ über die Pläne.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel