The Ronettes: US-Sängerin Ronnie Spector ist tot

  • Die Musikwelt trauert um Ronnie Spector.
  • Die Sängerin der US-Rock-’n‘-Roll-Band The Ronettes hat den Kampf gegen den Krebs verloren.
  • Sie wurde 78 Jahre alt.

Mehr aktuelle Star-News finden Sie hier

Die US-Sängerin Ronnie Spector ist gestorben. „Unser geliebter Engel auf Erden, Ronnie, ist heute nach einem kurzen Kampf gegen den Krebs friedlich von dieser Welt gegangen“, heißt es auf der Homepage von Ronnie Spector.

Die Künstlerin machte sich in den 60er-Jahren als Frontfrau des Trios The Ronettes einen Namen. Die Band lieferte in dieser Zeit diverse Hits, darunter „Baby, I Love You, „Walking In The Rain“ und „Be My Baby“.

The Ronettes gingen mit den Beatles auf Tour

„Be My Baby“, das bekannteste Stück der Ronettes, wurde von Phil Spector produziert, der als Schöpfer der „Wall of Sound“ gilt und die Band 1963 unter Vertrag nahm. 1968 heirateten er und Ronnie Spector. Doch die Ehe sollte nicht glücklich verlaufen und wurde 1972 geschieden.

Zwar war das Musik-Trio zu jener Zeit bereits Geschichte, doch gehörte es zusammen mit den Supremes zu den beliebtesten Bands der 60er. Die Gruppe um Veronica Yvette Bennett, wie Spector mit bürgerlichem Namen hieß, war sogar die einzige Girlgroup, die mit den Beatles auf Tournee ging.

Ronnie Spector wurde 78 Jahre alt. In der Erklärung der Familie heißt es weiter, dass die Sängerin in „von Liebe und Dankbarkeit erfüllt“ gewesen sei. „Ronnie lebte ihr Leben mit einem Augenzwinkern, einer spritzigen Einstellung, einem beißenden Sinn für Humor und einem Lächeln im Gesicht.“

Lesen Sie auch : Beatles-Doku widerlegt größten Mythos über die Band-Trennung © 1&1 Mail & Media/spot on news

Queen Elizabeth: Todesfall im Buckingham Palast – sie trauert um ihre Hofdame

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel