So sprach Hilaria Baldwin mit ihren Kids über Alecs Drama

Hilaria Baldwin (37) musste mit ihren Kindern über eine Tragödie sprechen. Ihr Mann Alec Baldwin (63) erschoss am Set seines Westerns „Rust“ versehentlich die Kamerafrau Halyna Hutchins. Inzwischen wird der Vorfall juristisch aufgearbeitet. Jetzt gab der Schauspieler ein Interview, in dem er sich ausführlich zu dem schlimmen Unfall, der ihn schwer getroffen habe, äußerte. Auch die Kinder von Alec und Hilaria müssen gemerkt haben, dass ihrem Vater momentan etwas schwer zu schaffen macht. Jetzt erklärte Hilaria, wie sie ihrem Nachwuchs beibrachte, das etwas Schreckliches vorgefallen ist.

Auf Instagram gab Hilaria preis, dass sie das Buch „It’s Okay to Not Be Okay: Adults Get Big Feelings too“ (zu Deutsch: „Es ist okay, nicht okay zu sein: Erwachsene haben auch große Gefühle“) von Danielle Sherman-Lazar zu Hilfe nahm. Damit habe sie ihren Kindern „die enorme Traurigkeit und den Herzschmerz“, die sie und Alec momentan durchmachen, vermitteln können. Weiterhin gab die Buchautorin an, dass das Gespräch mit ihren Kindern „herzzerreißend“ gewesen sei.

„Manchmal bin ich wie erstarrt, weil ich weiß, dass ich die Erwachsene bin, die meine Familie führen muss, aber ich weiß nicht, was die richtige Richtung ist“, äußerte Hilaria ihre Zweifel. Die 37-Jährige und Alec sind inzwischen Eltern von sechs Kindern. Ihre jüngste Tochter, Mar\u0026#237;a Luc\u0026#237;a Victoria, kam erst vor neun Monaten auf die Welt. Außerdem haben sie ihre Tochter Carmen Gabriela (8) sowie die Söhne Rafael Thomas (6), Leonardo \u0026#193;ngel Charles (5), Romeo Alejandro David (3) und Eduardo Pao Lucas (1).


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel