So lief ihr bizarres Wiedersehen ab

Die Ex-Eheleute Verona Pooth, 52, – damals noch Feldbusch – und Dieter Bohlen, 67, trafen sich unerwartet in einem Flugzeug von Düsseldorf nach Hamburg wieder. Wie dieser Moment war, erzählen Verona und ihr Sohn Diego Pooth, 17, der ebenfalls dabei war, in ihrer neuen Poothcast-Folge. Demnach saß Bohlen schon in der ersten Reihe, als die beiden einstiegen. Die beiden Promis erkannten sich: Er habe ihr die Hand hingehalten und ganz nett "Hallo Verona" gesagt. Sie habe ihm ebenfalls die Hand gegeben und "Hallo Dieter" gesagt. "Nach 15 Jahren", erinnert sich Verona Pooth an den Beginn des Treffens.

Verona Pooth und Dieter Bohlen treffen aufeinander

Im Flughafen-Bus hätten Pooth und Bohlen dann wieder miteinander gesprochen, erinnert sich diesmal Sohn San Diego an die schräge Situation: "Dann habt ihr ein bisschen geredet. Dieter Bohlen und Verona Pooth reden nach 15 Jahren 'nicht reden' und einer Ehe. Was meinst du, wie totenstill es da war in dem Bus?", so der Teenie. "Man hätte jede Stecknadel fallen gehört", bestätigt seine berühmte Mutter und erzählt weiter: "Er guckte dich an, er guckte mich an und sagte dann: 'Er hat genau deine Augen'."

Unterhaltung für die anderen Bus-Insassen

Bohlen soll den Jungen daraufhin gefragt haben: "Weißt du eigentlich, warum ich deine Mutter mal geheiratet hab?", so Verona Pooth. San Diego wusste es nicht. "Ist auch egal, die wollte eh nur mein Ge…", soll Bohlen das Wort "Geld" fast ausgesprochen haben. "Wir haben uns halt ge… mocht", habe er dann aber doch noch die Kurve bekommen. Diese Sätze sollen auch die anderen Bus-Insassen sehr amüsiert haben.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel