Shiloh Jolie-Pitt: Die Wahrheit über ihre Beziehung zu Papa Brad

Die Tochter von Angelina Jolie soll sich von ihrem Vater abgewandt haben

Wie steht es wirklich um die Beziehung von Shiloh Jolie-Pitt und Papa Brad Pitt?

Stellt sich die 14-Jährige jetzt möglicherweise sogar auf die Seite von Mama Angelina Jolie?

2016 reichte Angelina Jolie völlig überraschend die Scheidung ein. Seither liefern sich die 45-Jährige und Brad Pitt einen heftigen Streit um das Sorgerecht für die gemeinsamen Kinder.

Hat Shiloh Jolie-Pitt, 14, die Seiten gewechselt? Das enge Verhältnis des Teenagers und Papa Brad Pitt, 56, könnte tiefe Risse bekommen haben …

Muss Brad Pitt um seine Kinder bangen?

Wie sich Shiloh Jolie-Pitt in den letzten Jahren gefühlt haben muss, lässt sich nur erahnen: Als sich ihre berühmten Eltern vor knapp fünf Jahren trennten, war der heutige Teenager noch ein Kind, für das das Liebes-Aus seiner Eltern besonders schmerzhaft gewesen sein soll.

Schon immer hieß es, Shiloh Jolie-Pitt habe zu Papa Brad Pitt eine engere Bindung als zu ihrer Mutter und habe lange darum gekämpft, bei ihrem Vater leben zu dürfen – ohne Erfolg. Seit Jahren streitet das einstige Hollywood-Traumpaar vor Gericht um das Sorgerecht für die gemeinsamen Kinder, was viele schmutzige Enthüllungen zur Folge hatte.

So ging aus den Gerichtsdokumenten unter anderem hervor, dass der 56-Jährige abhängig von Drogen und Alkohol gewesen sein soll. Zudem soll es während eines Fluges zu einem Vorfall mit Sohn Maddox gekommen sein, bei dem Brad sogar handgreiflich geworden sei.

Mehr zu Shiloh Jolie-Pitt liest du hier:

  • Shiloh Jolie-Pitt: Jetzt wendet sie sich gegen Brad

  • Shiloh Jolie-Pitt: Es reicht!

  • Shiloh Jolie-Pitt: Jetzt wird alles anders!

 

Wendet sich Shiloh Jolie-Pitt von Brad ab?

Während Shiloh Jolie-Pitt als Kind nicht viel von den heftigen Details des Rosenkrieges mitbekommen haben dürfte, ist das als Teenager und besonders in Zeiten von Social Media anders. Die 14-Jährige dürfte längst verstanden haben, wie heftig sich ihre Eltern vor Gericht wirklich bekriegen.

“Es muss sehr weh tun”

Ob das möglicherweise auch die Ansichten der jungen Frau geändert hat? Erst kürzlich wurde bekannt, dass Shiloh Jolie-Pitt neuerdings auch bei Instagram aktiv sein soll. Das Auffällige daran: Ihren zweiten Nachnamen “Pitt” soll sie bei der Wahl ihres Nicknames bewusst weggelassen haben. Ein Zeichen dafür, dass die einst enge Beziehung zu ihrem Vater Risse bekommen haben könnte? Unklar! Für Papa Brad Pitt soll dieser Schritt allerdings ein Stich ins Herz sein:

Das ist eine riesige Abfuhr in Richtung Brad und ein Zeichen, dass er Shiloh an Angelina verlieren könnte. Auch wenn sie es sicher nicht böse gemeint hat, es ist ein richtiger Schlag in die Magengrube. Jeder weiß, dass Brad immer eine besondere Verbindung zu Shiloh hatte. Er lebt und atmet für diese Kinder. Familie ist alles für ihn, daher muss das weh tun,

berichtete ein Insider gegenüber “UsWeekly”.

Ob und wie kaputt die Beziehung zwischen Shiloh Jolie-Pitt und ihrem Vater Brad Pitt wirklich ist, wissen wohl derzeit nur die beiden selbst. In der Vergangenheit sprachen weder der Schauspieler noch seine Ex-Frau Angelina Jolie in der Öffentlichkeit über private Details zum Scheidungskrieg.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel