Scheidung: Frank Buschmann hatte Angst, Familie zu verlieren

Frank Buschmann (56) gibt sich privat wie nie! Dass Sport ein großer Bestandteil im Leben des TV-Moderators ist – das wissen die meisten seiner Fans. Von dem Privatleben des ehemaligen Basketballspielers ist allerdings nur wenig bekannt. Bei Das Wunschmenü der Stars ließen ihn seine Mitstreiter Janine Kunze (47), Ekaterina Leonova (34) und Bastian Bielendorfer aber nicht ohne etwas Familytalk davonkommen. Und tatsächlich: Buschi plauderte erstmals im Fernsehen über seine gescheiterte Ehe und die Ängste, die damit einhergingen.

“Ich habe eine Weile gedacht, dass mein Leben aus den Fugen geraten ist. Ich habe gedacht, ich verliere meine Familie”, erinnerte er sich an das damalige Beziehungs-Aus zurück. Er habe vor allem das Problem gehabt, keinen Schuldigen für das “Scheitern” gefunden zu haben. “Ich dachte: Ich habe doch nichts gemacht”, erzählte er weiter und betonte gleich danach: “Das ist aber Schwachsinn.” Er habe sich therapeutische Hilfe gesucht und so gelernt, das Ganze zu verarbeiten. Heute pflegt er ein freundschaftliches Verhältnis zu seiner Ex-Partnerin und ihre gemeinsamen Töchter verbringen ihre Zeit 50:50 bei Mama und Papa.

Der Ninja Warrior Germany-Star ist mittlerweile auch wieder glücklich verheiratet – mit seiner Frau Lisa Heckl. Sie schaffe es, den Sport-Fan mal wieder runterzubringen. Auch von seinen Kindern werde die neue Frau an seiner Seite total akzeptiert. “Das Schönste, was ich im Leben je erlebt habe, war der Brief meiner Töchter zu Lisas und meiner Hochzeit. Sie haben geschrieben, dass sie es wunderschön finden, dass ihr Papa wieder glücklich ist”, schwärmte er sichtlich gerührt.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel