Sarah Jessica Parker: Zerstört sie das "Sex and the City"-Comeback?

Darum könnte es an ihr scheitern

Zerstört Sarah Jessica Parker die Hoffnungen der „Sex and the City“-Fans?

Die hatten sich schon lange auf ein Comeback der Kult-Serie gefreut – mit allen Hauptdarstellerinnen. 

Doch Sarah soll von der Idee alles andere als begeistert sein.

Sarah Jessica Parker, 56, will verhindern, was Fans und Produzenten sich wünschen: Dass Kim Cattrall auf den Bildschirm zurückkommt. 

Sarah Jessica Parker: Scheitert das „Sex and the City“-Comeback? 

Jetzt bringt ihre Feindschaft die ganze Show in Gefahr! Im Dezember startet „And Just Like That“, das Spin-off zur Erfolgsserie „Sex and the City“. Sarah Jessica Parker, Cynthia Nixon und Kristin Davis drehen dafür seit Monaten in New York. So sehr sich die Fans auf die Fortsetzung freuten, so schrecklich fanden sie es, dass Kim Cattrall nicht als Samantha zurückkehren wird und gingen auf die Barrikaden.

Sarah Jessica Parker: „Wir alle vermissen Kim“ 

Mit Erfolg! Denn die „SATC“-Produzenten verkündeten gerade erst, dass sie alles tun, um die 65-Jährige für die zweite Staffel der Serie zu verpflichten:

Wir haben viel Arbeit zu tun, um Kim Cattrall zurückzubekommen. Wir alle vermissen Kim und wir hoffen, dass sie für die zweite Staffel zurückkommt – die Tür wird sich nie für sie schließen, sie ist ein wichtiger Teil des Franchise. 

Es wäre DAS Comeback überhaupt! Doch all ihre Mühen könnten vergebens sein, denn eine der Hauptdarstellerinnen hat offenbar gar keine Lust, dass Kim wieder mit ihr vor der Kamera steht: Sarah Jessica Parker. „Dass sie sich hassen, ist kein Geheimnis. Sie konnten sich noch nie leiden und Sarah ist froh, nicht mehr mit Kim drehen zu müssen und macht daraus auch keinen Hehl„, weiß ein Set- Mitarbeiter.

Mehr zu „Sex and the City“ liest du hier:

  • Kim Cattrall: Jetzt schießt sie öffentlich gegen Sarah Jessica Parker

  • Sarah Jessica Parker: Alkohol-Drama um ihren Sohn

  • Kim Cattrall vs. Sarah Jessica Parker: Die Wahrheit über ihren Zoff

 

Sarah Jessica Parker: Sie kämpft mit harten Bandagen 

Und da ist noch ein Grund, warum sie ihre Ex-Kollegin nicht zurück haben möchte: „Sarah glaubt nicht daran, dass Kim für die Serie wichtig ist. Sie findet, sie allein sei die Show und wird alles tun, um zu verhindern, dass Kim zurückkommt“, so der Insider. Wie sie das erreichen will? Angeblich habe die Blondine den Produzenten bereits klargemacht, dass sie nicht für eine zweite Staffel „And Just Like That“ zur Verfügung stünde, sollte ihre Erzfeindin tatsächlich wieder engagiert werden:

Alle hinter den Kulissen sind verzweifelt: Ohne Sarah wird es kein ‚Sex and the City‘ mehr geben, ohne Kim wird es aber nur halb so erfolgreich werden.

Wie also geht es nun weiter? Sarah selbst sagte im „Vogue“-Interview über Kims Abwesenheit kürzlich jedenfalls nur lapidar: „Wir haben einige neue Leute und wir haben einige, die eben nicht mehr da sind.“ Und dabei soll es in ihren Augen eben auch bleiben …

Text: Julia Liebing

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel