Royales Update: Prinz William verrät, wie es seinem Großvater Prinz Philip geht

  • Seit dem 16. Februar ist Prinz Philip bereits im Krankenhaus.
  • Bei einem öffentlichen Auftritt wurde Prinz William nun nach dem Befinden seines Großvaters gefragt.
  • Die Antwort des Duke of Cambridge stimmt optimistisch.

Mehr Adels-News finden Sie hier

Prinz William findet beruhigende Worte für alle, die sich Sorgen um den Gesundheitszustand seines Großvaters Prinz Philip machen. Auf die Frage des Fotografen Arthur Edwards, wie es dem Ehemann von Königin Elisabeth II. aktuell gehe, antwortet Prinz William am Montag (via “People”): “Er ist okay.” Zudem verrät der 38-jährige Royal: “Sie behalten ihn im Auge.”

Prinz Philip weiterhin im Krankenhaus

Mit “sie” sind die Ärzte des King Edward VII Hospital in London gemeint. Prinz Philip wurde am 16. Februar dort eingeliefert, weil er sich laut offizieller Bekanntgabe des Königshauses “unwohl” fühlte. Die Erkrankung des 99-Jährigen habe nichts mit dem Coronavirus zu tun und der Duke of Edinburgh sei auch nicht als Notfall aufgenommen worden, betonen die Palastquellen weiter. Prinz Philip habe das Krankenhaus aus eigener Kraft betreten. Am Samstag empfing er bereits Besuch von seinem Sohn, Prinz Charles.

Prinz William auf offizieller Mission

Prinz William äußerte sich während des Besuchs eines Impfzentrums in Norfolk zum Befinden seines Großvaters. Es war der erste öffentliche Auftritt des Royals außerhalb der eigenen vier Wände in diesem Jahr. Zusammen mit Ehefrau Kate und den drei gemeinsamen Kindern Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis blieb der Duke of Cambridge zuletzt wegen des landesweiten Lockdowns in Anmer Hall, dem Landwohnsitz der Familie. © 1&1 Mail & Media/ContentFleet


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel