Royal-Zwist: Wird Prinz Charles seine Enkelin kennenlernen?

Mit Lilibet Diana wurde am vergangenen Freitag das neueste Familienmitglied der britischen Königsfamilie geboren. Zwar haben sich ihre Eltern Prinz Harry (36) und Herzogin Meghan (39) im vergangenen Jahr von dem Königshaus abgewandt, doch die kleine Lili steht in der Thronfolge dennoch an achter Stelle – und das, obwohl der frischgebackene zweifache Vater derzeit mit öffentlicher Kritik am Leben eines Royals für Unmut in den Reihen seiner Familie sorgt. Wird Lili zwischen diesen verhärteten Fronten ihren Opa Prinz Charles (72) überhaupt kennenlernen?

Dem Royal-Biografen Robert Jobson zufolge könnte es wohl noch eine Weile dauern, bis Lilibet ihren Großvätern begegnen wird – sowohl mütterlicher- als auch väterlicherseits. “Nach dem derzeitigen Stand der Dinge scheint es sehr unwahrscheinlich, dass einer der Großväter seine Enkelin in nächster Zeit kennenlernen wird”, teilte der Experte seinen Eindruck mit Femail. Immerhin leben Meghan und Harry derzeit in den USA und das Verhältnis der Schauspielerin zu ihrem Vater ist ohnehin angespannt.

Während Prinz Charles zumindest Archie Harrison (2), den Erstgeborenen der Aussteiger-Royals, kennenlernen durfte, ist Thomas Markle (76) das bislang verwehrt geblieben. Nachdem der 76-Jährige noch vor der Hochzeit seiner Tochter im Jahr 2018 der Presse inszenierte Fotos zugespielt hatte, brach diese den Kontakt gänzlich ab. Im Februar betonte der US-Amerikaner, dass er hoffe, seine Enkelkinder eines Tages kennenlernen zu dürfen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel