Räumliche Trennung machte Nikki Bella und Artem stärker

Wie heißt es so schön: Die Liebe wächst mit der Entfernung. Bei Nikki Bella (37) und ihrem Verlobten Artem Chigvintsev (39) scheint das immerhin der Fall zu sein. Die ehemalige Profi-Wrestlerin und ihr Partner waren in den vergangenen Monaten aufgrund ihrer Jobs über mehrere Wochen hinweg räumlich voneinander getrennt gewesen und führen auch aktuell noch eine Fernbeziehung. Jetzt verriet Nikki, dass die Distanz ihre Beziehung letztlich sogar verbessert hat.

In der aktuellen Folge von „The Bella Podcast“ erzählte die 37-Jährige ihrer Zwillingsschwester Brie Bella (37): „Wir haben uns noch nie so lange nicht gesehen. Wir waren sechs oder sieben Wochen getrennt voneinander.“ Ihr gemeinsamer Sohn Matteo lebe zurzeit bei ihr und Nikki kümmere sich aktuell die meiste Zeit alleine um den Kleinen. „Das ist schwer für Artem und auch schwer für mich“, gab die Kalifornierin zu. Obwohl eine Fernbeziehung sehr schwierig sei, laufe es mittlerweile dank einer Paartherapie sehr gut bei ihnen. „Wir sind stärker denn je“, betonte Nikki.

Die WWE-Diva lernte ihren Partner 2017 bei Dancing with the Stars in den USA kennen. Zu der Zeit war sie jedoch mit dem Wrestler und Schauspieler John Cena (44) verlobt. Nur einen Monat vor ihrer geplanten Hochzeit entschloss sich das Paar letztendlich dazu, sich zu trennen. Im Januar 2019 fing Nikki an, Artem zu daten und gab ein Jahr darauf ihre Verlobung und Schwangerschaft bekannt.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel