Queen Elizabeth: In diesem Jahr setzt sie mehr denn je auf Herzogin Catherine

Queen Elizabeth, 95, blickt auf schwere Monate zurück: Das explosive Interview ihres Enkels Prinz Harry, 37, und seiner Frau Herzogin Meghan, 40, im März 2021 mit der US-Talkshow-Queen Oprah Winfrey, 67, und die mutmaßlichen Verwicklungen ihres Sohnes Prinz Andrew, 61, in den Epstein-Skandal rückten das britische Königshaus in kein gutes Licht.

Mit Prinz Philip, †99, verlor sie im April den unverzichtbaren Halt, der sie in über 70 gemeinsamen Ehejahren durch alle Krisen getragen hatte. Nun sucht die Monarchin offenbar nach einem neuen Fels in der Brandung, der das Ansehen der Königsfamilie in der Welt wieder zum Strahlen bringen könnte.

Queen Elizabeth: Mit Catherine will sie die dunklen Wolken über dem Palast vertreiben

Herzogin Catherine, 39, ist die Geheimwaffe, auf die Ihre Majestät in diesen stürmischen Zeiten setzt. "Ich denke, dieses Jahr wird sie noch mehr zur Geltung kommen, zumal es ein hartes Jahr für die Royals wird," erklärt die Royal-Expertin Katie Nicholl im Gespräch mit "Closer". Die Königin werde sich "mehr als je zuvor" auf die sehr "unterstützende" Catherine verlassen, vor allem im Angesicht neuer Herausforderungen, die sich abzeichnen: Andrew könnte sich tatsächlich bald in einem Missbrauchsprozess vor einem New Yorker Gericht wiederfinden und Harry hat die Veröffentlichung seiner Memoiren angekündigt. Dunkle Wolken ziehen über den Buckingham Palast.   

Kate managt Familie, royale Pflichten und Krisensituationen 

Catherine hingegen funktioniert ganz im Sinne des royalen Anspruchs: Die Frau von Prinz William, 39, hat sich im vergangenen Krisenjahr bereits als exzellente Krisenmanagerin etabliert. An der Seite des künftigen Thronfolgers zeigte sie Präsenz und Engagement. Insbesondere nach dem Entschluss ihres Schwagers und seiner Frau, den royalen Pflichten den Rücken zu kehren, demonstrierte die dreifache Mutter den unbedingten Willen, noch eine Schippe draufzulegen. Sie bringt Familie und den Dienst im Zeichen der Krone scheinbar mühelos unter einen Hut. Ein starkes Pfund für die Windsors.  




Gottesdienst in Sandringham Hier düst Familie Cambridge gut gelaunt nach Hause

Ein Segen für die Queen

Queen Elizabeth honoriert diesen Einsatz. "Ich weiß, dass die Königin ihre Unterstützung sehr schätzt und sich mehr denn je auf sie verlassen wird," so Nicholl. Herzogin Catherine werde noch mehr zur Geltung kommen, meint die Expertin. Für die Königin wäre es wahrscheinlich ein Segen. Für die Frau des künftigen Thronfolgers hingegen scheint sich ein neues Semester in der "Königinnen"-Schule abzuzeichnen – und das könnte härter werden als je zuvor. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel