Prinzessin Märtha Louise und ihr Schamane packen über ihre Liebe aus

1. gemeinsames Interview im US-Fernsehen

Prinzessin Märtha Louise und ihr Schamane packen über ihre Liebe aus

Prinzessin Märtha Louise im Liebes-Interview

Seit Mai 2019 sind Prinzessin Märtha Louise (50) und Durek Verrett (47), ein selbst ernannter Schamane, offiziell ein Paar. Für ihre Partnerwahl wurde die norwegische Adelige – vor allem in ihrem Heimatland – heftig kritisiert. Nun haben die beiden in einer amerikanischen Talkshow ihr erstes Liebes-Interview gegeben – und sprachen offen wie nie über ihre kontroverse Beziehung.

Spirituelle Verbindung beim ersten Treffen

Ein spiritueller Heiler aus Los Angeles an der Seite der norwegischen Prinzessin: Kann das wahre Liebe sein? Viele Norweger und royale Fans fragen sich, wieso sich Märtha Louise ausgerechnet zu diesem Mann hingezogen fühlt. Ein Mann, der mit Praktiken unter der Gürtellinie für Aufsehen sorgte und intime Details aus dem Sex-Leben auspackte. Das norwegische Königshaus hatte sich von Beginn an öffentlich von Durek Verretts esoterischer Arbeit distanziert. Prinzessin Märtha Louise wurde untersagt, ihren royalen Titel geschäftlich zu nutzen. Grund dafür waren Workshops, die sie gemeinsam mit dem Schamanen gehalten und mit dem royalen Titel beworben hatte.

Doch trotz aller Widrigkeiten steht die 50-Jährige zu ihrem Freund. In der Talkshow „The Tamron Hall Show“ zeigte sie sich jetzt glücklich und bis über beide Ohren verliebt an der Seite ihres Liebsten. Sie habe Durek durch eine gemeinsame Freundin kennengelernt und habe beim ersten Treffen direkt eine spirituelle Verbindung gespürt, erzählte Märtha Louise. „Es war, als würde ich einen alten Freund wiederfinden. Ich habe ihm in die Augen geschaut und gesagt: ‘Ich kenne dich schon.’“

Und auch Durek habe das besondere Band zwischen den beiden sofort wahrgenommen. Seine Mutter, die ebenfalls Heilerin ist, habe ihm bereits als junger Mann gesagt, dass er eines Tages in die norwegische royale Familie einheiraten werde, erklärte der Amerikaner. Die Prinzessin sei seine Seelenverwandte.

„Ich bin so glücklich, dass er bei mir ist“

Aber die Liebe von Märtha Louise und Durek wurde von Anfang an auf eine harte Probe gestellt. Wegen der multikulturellen Beziehung hat das Paar nicht nur böse Kritik einstecken müssen, sondern auch Morddrohungen erhalten. „Wissen Sie, wenn man als dunkelhäutige Person durchs Leben geht, […] als Schamane, dann mögen viele Leute das nicht. In vielen Nachrichten, die ich von Menschen auf der ganzen Welt bekam, stand, dass sie uns nicht zusammen haben wollten“, erklärte Durek im Interview.

Der öffentliche Druck sei so groß gewesen, dass Märtha Louise ihm weinend gesagt habe, er solle sie verlassen, wenn es zu viel für ihn sei. Doch das tat er nicht. Er blieb bei ihr. „Ich habe ihr gesagt, dass wir alles gemeinsam durchstehen werden, was uns entgegen schlägt. Weil unsere Liebe allem standhält“, so Durek weiter. Die Prinzessin habe wegen der Beziehung einige Freunde verloren. Aber das sei es wert gewesen für die Liebe zu dem „schönen, tollen Mann“, den sie gefunden habe. „Ich bin so glücklich, dass er bei mir ist“, schwärmte Märtha Louise.

Deshalb liebt sie den Schamanen Durek Verrett so sehr

Drei Töchter aus vorheriger Ehe

Zuvor war Prinzessin Märtha Louise 14 Jahre lang mit dem norwegischen Schriftsteller und Künstler Ari Behn verheiratet. 2016 ließen sie sich scheiden. Ari Behn nahm sich am 25. Dezember im Alter von 47 Jahren das Leben. Das Paar hat drei gemeinsame Töchter. (tma)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel