Prinzessin Diana (†36): DIESEN Mann wollte sie angeblich heiraten

Prinzessin Diana (†36): DIESEN Mann wollte sie angeblich heiraten

Prinzessin Dianas Butler enthüllt ihre wahre Liebe

In ihren letzten Monaten zeigte sich Prinzessin Diana (†36) an der Seite ihres Partner Dodi Fayed (†42). Der Vater des Filmproduzenten behauptete nach der Todesnacht der „Königin der Herzen“ und seines Sohnes im August 1997, dass die beiden sogar verlobt waren. Doch wenn man den Aussagen von Dianas einstigem Butler Paul Burrell (63) glaubt, war Dodi nicht der Mann, mit dem die Mama von Prinz William (39) und Prinz Harry (36) noch einmal vor den Traualtar treten wollte.

Geheime Liebe aus Angst vor der Öffentlichkeit

Den Wunsch nach einem gemeinsamen Leben soll Diana mit der „großen Liebe ihres Lebens“, dem pakistanischen Herzchirurgen Hasnat Khan, gehabt haben. Nach dem schmerzhaften Ehe-Aus mit Prinz Charles soll Diana wieder bereit gewesen sein, sich langfristig auf einen neuen Mann einzulassen. Doch anders als die damaligen Schlagzeilen behaupteten, soll damit nicht der ägyptische Unternehmer gemeint gewesen sein. Wie die BILD-Zeitung berichtet, soll die Prinzessin von Wales heimlich geplant haben, Hasnats Frau zu werden. 1995 verliebte sie sich unsterblich in den Mediziner, doch ihre Angst war groß, dass die Öffentlichkeit ihn nicht akzeptieren würde.

Lady Diana und die Männer in ihrem Leben

Geplante Hochzeit für Akzeptanz?

Hier kommt Dianas Butler ins Spiel. In der Hoffnung, dass eine Hochzeit daran etwas ändern würde, bat Diana Paul um einen großen Gefallen. Der Angestellte sollte eine geheime Hochzeit organisieren. „Dann könnte ich mit meinem Ehemann auf die Weltbühne treten und alle müssten ihn akzeptieren“, soll die Zweifach-Mama gesagt haben. Nachdem ihre Beziehung zerbrach, liebte Diana angeblich nie wieder so, wie zuvor den Herzchirurgen. Paul stellt im Interview klar, dass Diana im Zusammenhang mit Dodi „nie das Wort Liebe erwähnte.“

Die Chronologie von Prinzessin Dianas Männern inklusive Ehe, Affären und gebrochenen Herzen, können Sie hier nachlesen. (lkr)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel