Prinz William und Kate Middleton: Trennung gefordert! DARUM sollte er kein König werden

Tut es Prinz William seinem Bruder Prinz Harry gleich und kehrt der Königsfamilie den Rücken? Kaum denkbar, doch Royals-Experten fordern aktuell, dass der Mann von Herzogin Kate kein König werden sollte. Steht die nächste Trennung bevor?

Die britische Monarchie hat sich in den letzten Jahren, wenn nicht sogar Jahrzehnten, grundlegend verändert. Sie ist moderner geworden und volksnaher. Inzwischen nutzen die Royals rund um Prinz William, Prinz Charles, Herzogin Kate und Herzogin Camilla sogar die sozialen Medien, um mit dem Volk in Kontakt zu treten.

Nach dem Tod von Queen Elizabeth II.: Untergang der britischen Monarchie?

Doch dieser eigentlich positive Wandel könnte für die Monarchie auch negative Konsequenzen haben. Für Graham Smith, den Vorsitzenden der politischen Kampagne Republic, die sich seit Jahren dafür einsetzt, die britische Monarchie abzuschaffen und Queen Elizabeth II. durch ein demokratisch gewähltes Staatsoberhaupt zu ersetzen, leiten Prinz Charles und sein Sohn Prinz William unweigerlich das Ende der Monarchie ein. Denn die beiden Thronfolger seien keineswegs so beliebt wie die Queen selbst. Laut Smith steht und fällt die britische Monarchie mit der Queen.

Royals-Experten fordern Trennung! Prinz William soll kein König werden

Als großes Problem sieht Graham Smith an, dass beide Thronfolger mit politischen Meinungen nicht hinter dem Berg halten, sondern ab und an ihre Meinung offen kundtun. Anders als die Queen, die sich in derlei Belangen stets neutral verhält. Darum schlägt der Republic-Vorsitzende ganz unverblümt vor, Prinz William möge es seinem Bruder Prinz Harry gleichtun, sich vom Palast trennen und auf den Thron verzichten. “Vielleicht ist jetzt die Zeit für alle, wegzugehen”, so Smith im Interview mit dem australischen Klatschportal “New Idea”.

Trennung kommt für Prinz William und Herzogin Kate nicht in Frage

Ob ein Thronverzicht für Prinz William tatsächlich in Frage kommt, bleibt offen. Fakt ist: Den Rücktritt seines Bruders aus den Reihen der Royals soll Prinz William ihm sehr übel genommen haben. Angeblich haben sich die Brüder seitdem nur noch wenig zu sagen. Gut möglich also, dass diese Reaktion klarmacht, dass ein solcher Schritt für den Ehemann von Herzogin Kate keineswegs in Frage kommt. Sie und ihr Mann gelten aktuell als das Vorzeige-Paar des britischen Königshauses. Sie haben sich perfekt in ihre royalen Rollen eingefunden und unterstützen Queen Elizabeth II. wo sie nur können. Daher scheint eine Trennung nach aktuellem Stand eigentlich undenkbar.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/sba/news.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel