Prinz Philip im Krankenhaus: Buckingham Palast bestätigt Klinik-Aufenthalt

Sorge um Prinz Philip: Der Ehemann der Queen ist am Dienstagabend in ein Krankenhaus eingeliefert worden. “Die Aufnahme des Herzogs ist eine Vorsichtsmaßnahme auf Anraten des Arztes seiner königlichen Hoheit, nachdem er sich unwohl gefühlt hat”, teilt das britische Königshaus in einem Statement mit.

Prinz Philip und Queen Elisabeth gegen Corona geimpft

Die Queen (94) soll sich weiterhin auf Schloss Windsor aufhalten. Die Monarchin und ihr 99-jähriger Ehemann hatten bereits Anfang des Jahres die Impfung gegen das Coronavirus erhalten.

Bereits 2019 wurde Prinz Philip in ein Krankenhaus eingeliefert. Vom Palast wurde damals mitgeteilt, dass eine “bestehende Krankheit” beobachtet werde. Ob diese Krankheit erneut behandelt wird, ist nicht bekannt.

Prinz Philip zog sich 2017 von seinen royalen Pflichten zurück.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel