Prinz Philip: Blumenmeer auf Schloss Windsor zeigt große Anteilnahme

Prinz Edward (57), seine Ehefrau Sophie von Wessex (56) und seine Tochter Prinzessin Louise (17) haben an diesem Freitag (16. April) das Blumenmeer gewürdigt, das sich auf dem Gelände von Schloss Windsor ausgebreitet hat. Mitarbeiter hatten die Blumen und kleine Briefe, die die Menschen nach Prinz Philips (1921-2021) Tod rund um das Schloss abgelegt hatten, in das Innere der Anlage gebracht, wie in einem Tweet mitgeteilt wurde. Auch Blumenkränze zahlreicher Organisationen fanden auf dem Rasen Platz.

” data-fcms-embed-type=”glomex” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (Glomex). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Am kommenden Wochenende wird Prinz Philip, der am 9. April 2021 im Alter von 99 Jahren verstorben ist, zu Grabe getragen. Die Beerdigung findet in Windsor statt. Das ZDF überträgt die Zeremonie zum Abschied vom Ehemann der britischen Königin Elizabeth II. (94) von 15:10 Uhr bis 17:08 Uhr live aus Mainz und London. Auch RTL, Sat.1 und n-tv übertragen die Trauerfeier.

” data-fcms-embed-type=”twitter” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (Twitter). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

” data-fcms-embed-type=”twitter” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (Twitter). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an [email protected]

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel