Prinz Harry & Herzogin Meghan: Königliche Taufe für Lilibet vor den Augen der Queen?

Prinz Harry & Herzogin Meghan: Königliche Taufe für Lilibet vor den Augen der Queen?

Prinz Harry und Meghan wünschen sich Taufe in Windsor

Insider weiß: Lili soll eine königliche Taufe bekommen

Prinz Harry (36) und Herzogin Meghan (39) beschuldigten die Queen, „genetischen Schmerz und Leiden“ weitergegeben und Rassismus im britischen Königshaus zugelassen zu haben. Trotzdem wollen die royalen Aussteiger nun den Segen des königlichen Oberhauptes bekommen. Und zwar für die Taufe ihrer Tochter Lilibet Diana, die am 4. Juni das Licht der Erde erblickt hat. Entgegen der Munkeleien, dass die Zweifach-Eltern bei Lilis Taufe auf die royale Etikette pfeifen wollen, berichtet eine Quelle der „Daily Mail“ nun, dass Harry und Meghan ihr Töchterchen auf Schloss Windsor und vor den Augen der Queen taufen lassen wollen.

Es wäre Meghans 1. Besuch nach dem "Megxit"

Die Absichten des in Kalifornien lebenden Paares sollen während Harrys England-Besuches anlässlich der Enthüllung der Statue von Prinzessin Diana deutlich gemacht worden sein. Harry soll mehreren Leuten erzählt haben, dass sie „Lili in Windsor taufen lassen wollen, genau wie ihren Bruder”, so eine königliche Quelle gegenüber „Eden Confidential“. Dass sich die Tauffeier nach hinten verschieben würde, stört die royalen Aussteiger dabei keineswegs: „Sie sind glücklich zu warten, bis es die Umstände erlauben.“ Es wäre Meghans erster Besuch in Großbritannien, seit die Sussexes letztes Jahr ihre royalen Pflichten aufgegeben haben. Da ist royaler Stress doch praktisch vorprogrammiert, oder?

Archies Taufe sorgte bereits für Ärger

Bereits Archies Taufe sorgte für mächtig Unruhe im ohnehin angespannten Königshaus. Denn Harry und Meghan wollten sich nicht an die höfischen Regeln halten. Streitpunkt waren die Kameras und mediale Berichterstattung über die Taufe. Das Paar bestand darauf, die Feier nur im kleinsten Kreis abzuhalten und setzte sich damit sogar durch. Lilis Bruder wurde 2019 in der St. George’s Chapel in Windsor vom Erzbischof unter nie dagewesener Geheimhaltung getauft. Nur 25 geladene Gäste – zu denen die Queen nicht gehörte – wohnten der Zeremonie bei. Die Namen der Taufpaten blieben geheim. Ob sich die Geschichte nun wiederholt? (lkr)

Herzogin Kate: "Kann es kaum erwarten, Lili kennenzulernen"


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel