Prinz George: Schmerzhafter Abschied der Tradition zu Liebe

Muss er sich an etwas Neues gewöhnen?

Steht Prinz George schon bald eine große Veränderung bevor?

In den letzten Wochen gab es immer wieder viele Gerüchte über seine schulische Zukunft.

Tatsächlich könnte George sich schon ganz bald von etwas verabschieden müssen, an das er jahrelang gewöhnt war.

Prinz George, 8, wird eines Tages Thronfolger. Das Leben des Sohnes von Prinz William, 39, und Herzogin Kate, 39, ist in vielerleich Hinsicht anders, als das anderer Kinder. Das deutet sich auch in einer Entscheidung an, die William und Kate demnächst mit ihm gemeinsam treffen könnten.

Prinz George: Besonderer Auftritt 

Prinz George wird immer größer. Auf den Fotos, die William und Kate vor einigen Wochen anlässlich seines achten Geburtstags veröffentlichten, wurde klar, dass ihr ältester Sohn inzwischen wirklich nicht mehr das kleine Baby ist, als dass ihn viele wohl noch in Erinnerung haben.

Das zeigte sich auch bei anderen Anlässen in den vergangenen Wochen: Als George mit ins Stadion durfte, zeigte er sich schick im Anzug und sah damit fast aus wie eine verkleinerte Kopie seines Vaters. Doch nicht nur an diesen Bildern zeigte sich, dass sich für George allmählich einiges verändert.

Prinz George: Wichtige Aufgaben 

Inzwischen ist bekannt: William und Kate haben ihrem Sohn schon vor einiger Zeit erzählt, dass er eines Tages König werden wird. Der kleine Prinz weiß also inzwischen, dass ihm irgendwann wichtige Aufgaben bevorstehen – genau wie seinem Großvater Prinz Charles oder Papa William. Nach allem, was man weiß, scheint ihn das aktuell jedoch nicht zu stören, immerhin liegt der Tag, an dem George König werden wird, aller Wahrscheinlichkeit nach noch in weiter Ferne.

Ein anderes Detail jedoch könnte für George schon bald ganz anders werden, vermutet jedenfalls eine Adelsexpertin. Und wenn sie recht behält, werden wir schon bald vollkommen andere Fotos von Prinz George sehen als die, an die wir bisher gewöhnt waren.

Mehr zu Prinz George liest du hier: 

  • Prinz Charles: Besonderes Erbe für Prinz George 

  • Prinz George: Insider packt aus! So geht es ihm in der Schule

  • Herzogin Kate: Sie muss eine schwere Entscheidung für George treffen

 

 

Prinz George: Ändert sich jetzt alles? 

Denn für Kinder aus der englischen Upperclass gelten eigentlich gewisse Kleiderordnungen, an die sich alle zu halten haben. Für Jungs dabei besonders entscheidend: die Länge der Hosen. Ingrid Seward, Chefredakteurin des „Majesty Magazine“ erklärte gegenüber dem „Express“:

Jungs tragen kurze Hosen, bis sie acht sind. Das ist sehr englisch. Es wird als sehr spießig angesehen, wenn ein kleiner Junge lange Hosen trägt, obwohl er nur ein kleiner Junge ist. 

Die Expertin sagt: „Es heißt: Kurze Hosen, bis du acht bist und dann, juhu, lange Hosen!“ Auf den offiziellen Fotos, die es von George bisher gibt, scheint es, als hätten William und Kate sich bei ihrem Ältesten meist an diese Regel gehalten: Wenn Temperaturen und Anlass es zuließen, war George in der Öffentlichkeit meistens mit kurzen Hosen zu sehen. Doch das könnte nun bald ein Ende haben. Und laut Ingrid Seward ist das auch für die Jungen ein großer Moment:

Sie fühlen sich plötzlich sehr erwachsen. 

Ob acht tatsächlich schon ein Alter ist, in dem man von „erwachsen sein“ sprechen sollte, sei dahingestellt. Fest steht aber: Wenn William und Kate auch hier weiter der Tradition folgen, wird George sich bald von seinen kurzen Hosen verabschieden. Ob ihm das so gut gefällt?

Verwendete Quellen: Express

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel