Pippi Langstrumpf heute: Was wurde aus Kindheitsheldin Inger Nilsson? | InTouch

„Hej, Pippi Langstrumpf hollahi-hollaho-holla-hopsasa, Hej Pippi Langstrumpf, die macht, was ihr gefällt“. Mit diesen Zeilen eroberte Inger Nilsson 1969 als sommersprossige, rothaarige Frohnatur die Kinderwelt. Doch macht unsere Kindheitsheldin Pippi Langstrumpf auch heute noch was ihr gefällt?

Ein großes Herz und ein untrüglicher Gerechtigkeitssinn gemischt mit frechen Kinderstreichen, waren die Zutaten mit denen Pippi Langstrumpf über Nacht zur Heldin unserer Kindheit avancierte. In Astrid Lindgrens vierteiliger Buchverfilmung spielte sich Inger Nilsson Ende der 60er Jahre mit jungen neun Jahren in die Herzen der Kinozuschauer. Sie hatte ein eigenes Pferd und einen Affen, lebte alleine in der Villa Kunterbunt und war bärenstark und rotzfrech zugleich. Pippi vereinte all das, wonach sich Kinder weltweit sehnen. 50 Jahre später gehören die „Pippi Langstrumpf“-Verfilmungen noch immer zu den beliebtesten Weihnachtsklassikern. Doch nicht nur die Geschichten von Astrid Lindgren, sondern auch Hauptdarstellerin Inger Nilsson begeistert auch heute noch. Aktuell in einer überraschend anderen Rolle…

Inger Nilsson hat bis heute mit ihrer Rolle als Pippi Langstrumpf zu kämpfen

Die roten Zöpfe und die Sommersprossen hat Inger Nilsson längst hinter sich gelassen, doch das kecke Lächeln ist noch immer das gleiche. Mit gerade einmal neun Jahren schlüpfte die Schwedin in die Rolle der Pippi Langstrumpf. Über Nacht wird das kleine Mädchen aus der schwedischen Provinzstadt Kisa zu einem umschwärmten Weltstar. Doch ähnlich wie bei ihren Kollegen Pär Sundberg und Maria Persson, die Pippis beste Freunde Tommy und Annika Settergren spielten, stagnierte auch Inger Nilssons Karriere nach dem Abschluss der Dreharbeiten.

Trotz ihrer Beliebtheit beendet die kinderlose Schwedin nach ihrer Zeit als „Pippi Langstrumpf“ ihre reguläre Schullaufbahn und arbeitet zunächst als Sekretärin in einer Herzklinik in Stockholm. Als freie Schauspielerin versucht Inger Nilsson an Stockholmer Theatern an ihren einstigen Erfolg als Kind anzuknüpfen. Leider hat der frühe Ruhm auch seine Schattenseiten: „Jeder Schauspieler hat etwas, mit dem er kämpfen muss. Für mich war das, dass ich beweisen musste, dass ich eine gute Schauspielerin bin, die auch andere Rollen als die von Pippi spielen kann“, erklärt die ehemalige Kinder-Darstellerin 50 Jahre nach ihrem Welterfolg.

Pippi Langstrumpf: Heute ist Inger Nilsson Krimi-Schauspielerin

„Zwei mal drei macht vier, widdewiddewitt, und drei macht neune“, schon in der Rolle der Pippi Langstrumpf gab Inger Nilsson ihre Gesangskünste zum Besten. 1977 veröffentlichte die damals 18-jährige Schauspielerin mit „Keep on Dancing“ ihre erste eigene Single. Doch während Pippi Langstrumpfs Lieder bis heute echte Ohrwürmer sind, blieb der musikalische Exkurs von Inger Nilsson bis zuletzt erfolglos.

Wenn Lausbub Michel aus Lönneberga seine berühmten Streiche ausgeheckte, war sie seine Komplizin: Durch die Verfilmung der Astrid Lindgren-Romane wurde Lena Wisborg als Michels kleine Schwester Ida Svensson weltberühmt. Doch was macht der ehemalige Kinderstar eigentlich heute?

Zur Freude treuer Pippi-Fans steht die 62-jährige Schwedin heute wieder in ihrer Paradedisziplin als Schauspielerin vor der Kamera. Nach einigen kleinen Rollen in unbekannteren Produktionen wie „Gripsholm“ (2000) oder „Numerologen“ (2007), kann die ehemalige Kinderdarstellerin 2008 endlich ihr TV-Comeback in Deutschland feiern. Doch statt Pippi Langstrumpfs frechem Grinsen sehen die deutschen Zuschauer eine sichtlich gealterte, ernstere Inger Nilsson. Seit nunmehr zehn Jahren ist die Heldin unserer Kindheit in der Rolle der Gerichtsmedizinerin Ewa Svensson in der ZDF-Krimireihe „Der Kommissar und das Meer“ zu sehen. Begeistert verrät Inger Nilsson: „Wir haben viel Spaß beim Dreh, auch wenn es um Mord geht. Es ist schön, mal etwas ganz anderes zu machen.“

Darüber hinaus stand die gebürtige Schwedin 2017 und 2018 für die heimischen Produktionen „Träum weiter“ und „Black Circle“ vor der Kamera. Aktuell können sich die Zuschauer gemeinsam mit Inger Nilsson in der Rolle der Gunilla Särn in der zweiten Staffel der schwedischen Krimiserie „Jäger – Tödliche Gier“ (2021) gruseln. Zum Glück wartet auf treue Pippi Langstrumpf-Anhänger – trotz aller ernsten Rollen – alljährlich an Weihnachten über ein Wiedersehen mit ihrem lachenden Kindheitsidol und deren verrückten Ideen.

50 Jahre später ist Pippi Langstrumpf kaum wiederzuerkennen. So sieht die Darstellerin Inger Nilsson ohne rote Zöpfe aus:

JW Video Platzhalter

  • Michel aus Lönneberga heute: So anders sieht Jan Ohlsson aus
  • „Kevin – Allein zu Haus“: Was macht Macaulay Culkin heute?
  • "Der kleine Lord": So anders sieht Ricky Schroder heute aus
  • Benji Gregory: Was macht der beste Freund von ALF heute?
  • Madeline Zima: Was wurde aus Gracie aus „Die Nanny“?
  • Olsen Twins: So sehr haben sich Mary-Kate und Ashley verwandelt

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel