Pietro Lombardi: Böse Kritik! "Einfach nur scheinheilig"

Krasse Reaktion auf seine Karnevalskritik

Pietro Lombardi kritisierte den Kölner Karneval unter den derzeitigen Corona-Fallzahlen, nun muss er dafür selbst Kritik einstecken …

Der Grund: Er sei „scheinheilig“, sich darüber zu beschweren während er bald selbst Konzerte vor Menschenmassen spielt.

Pietro selbst hat sich zu den Anschuldigungen bisher noch nicht geäußert. 

Pietro Lombardi, 29, hat sich auf Instagram zum Karnevals-Beginn mächtig über diesen aufgeregt, da es in der derzeitigen Corona-Situation unverantwortlich wäre. Nun wird ihm diese Rede zum Verhängnis.

Pietro Lombardi: „Verantwortungslos und egoistisch“

Eigentlich hat er es nur gut gemeint: Vergangene Woche sprach der Sänger in seiner Instagram-Story über die Szenen beim Kölner Karnevalsauftakt, wo Tausende von Menschen dicht an dicht gedrängt auf der Straße feierten, als gäbe es keine Pandemie mehr. In Pietros Augen sei das „verantwortungslos und egoistisch“, wie er unmissverständlich bekannt gab.

Schließlich seien weitaus mehr Menschen von den erneut steigenden Fallzahlen betroffen als nur diejenigen, die dort fröhlich feiern würden: „Und es interessiert euch einfach nicht. Ihr macht weiter eure Party und schaut weiter zu. […] Die Zahlen gehen hoch und Menschen, die sich an alles halten, müssen drunter leiden.“ Eigentlich hat er damit ja recht, dennoch stößt seine Kritik einigen Followern sauer auf. Der Grund: Pietro geht bald schließlich auf Tour, spielt selbst vor großen Menschenmassen.

Mehr zu Pietro Lombardi liest du hier:

  • Pietro Lombardi: „Ist mir scheißegal“ 

  • Pietro Lombardi: „Reizt mich!“ Das mag er bei Frauen 

  • Pietro Lombardi: Überraschende Beichte über Ex Sarah 

Pietro Lombardi: „Einfach nur scheinheilig!“

Auch wenn die meisten Fans Pietros Botschaft unterstützen, gibt es doch so einige, die sauer sind. So kommentiert jemand unter seinem Post zum Karneval:

Dann sag du auch deine Konzerte ab oder kannst du wirklich 100 % garantieren, dass kein Virusträger dabei ist? Einfach nur scheinheilig!

Ein anderer schreibt:

Große Worte und sich beschweren wegen Karneval, aber Hallen füllen mit seinen Konzerten geht?!?!

Der „Lüg mich an“-Interpret macht in seiner Instagram-Story schließlich fast täglich Werbung für seine bevorstehende Deutschland-Tour.

Pietro Lombardi: Auf Tour trotz steigenden Corona-Zahlen

Dass diese stattfinden wird, obwohl er sich noch vor wenigen Tagen darüber beschwert hat, dass sein Sohn Alessio in der Schule nicht normal auf dem Pausenhof spielen oder an einem vernünftigen Laternenumzug teilnehmen darf, finden einige Fans komisch. Was Pietro wohl dazu sagt? Erst kürzlich beantwortete er ihm Rahmen einer Fragerunde eine Fan-Frage mit „ist mir scheißegal.“ 

Ob ihm die Reaktionen auf seinen neuesten Post wohl auch scheißegal sind?

Verwendete Quelle: Instagram

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel