Philipp Plein hat Stress mit Ferrari wegen sexy Carwash!

Damit hat Philipp Plein (41) wohl nicht gerechnet! Der international renommierte deutsche Designer, der 2018 sogar das Publikum auf der New Yorker Fashion Week begeistert hat, bekommt jetzt privat mächtig Ärger. Der gebürtige Münchener postete vor Kurzem im Netz mehrere Fotos, auf denen er mit Bikini-Girls auf der Motorhaube eines Ferraris sitzt. Damit ist der Autohersteller aber ganz und gar nicht einverstanden!

Auf den Instagram-Bildern hält der 41-Jährige einen Wasserschlauch in der Hand, während sich neben ihm und dem Künstler Alec Monopoly zwei knapp bekleidete Mädels räkeln. Nach Informationen von Bild habe sich nach der Veröffentlichung der Aufnahmen ein Verantwortlicher des italienischen Autobauers bei dem Unternehmer gemeldet und ihm mitgeteilt, dass dieser “Lifestyle absolut nicht übereinstimmend mit der Marke” und außerdem sexistisch sei. Der Ferrari-Mitarbeiter soll Philipp sogar aufgefordert haben, die Fotos von seinem Profil zu löschen – was der Modemacher aber nicht hinnehmen will: “Das ist ein Eingriff in meine Privatsphäre!”

Ferrari zieht laut Angaben des Blattes sogar rechtliche Schritte in Betracht. Aus Sicht der Markenrechtlerin Dr. Gabi Müllejans braucht sich der Bayer trotzdem keine allzu großen Sorgen machen – sie hält die Fotos nicht für verwerflich: “In der Auto\u0026#173;branche sind häufig knapp bekleidete Damen in der Werbung oder auf Messen präsent.”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel