Paul McCartney konnte John Lennon Wertschätzung nie zeigen

Am 8. Dezember jährt John Lennons (✝40) Todestag sich bereits zum 41. Mal. 1980 war der Sänger, der als Mitglied der legendären Beatles bekannt wurde, vor seiner Haustür in New York von dem geistig verwirrten Mark Chapmann erschossen worden. Bis heute ist der Brite mit der einfühlsamen Stimme unvergessen – wohl nicht zuletzt auch, weil seine einstigen Bandmitglieder regelmäßig an ihn erinnern. Auch Paul McCartney (79) sprach nun erneut rührend über John.

Im Londoner Southbank Centre präsentierte Paul jetzt sein neues Buch. In einem Video von der Veranstaltung, das er auf Twitter teilte, sprach er über John – und darüber, dass er ihm nie gesagt hat, wie sehr er ihn wertschätzte. „Als 16- oder 17-jähriger Liverpooler konnte man das nicht sagen. Es wurde einfach nicht gemacht. Also habe ich nie einfach mal gesagt: ‚John, ich liebe dich, man!‘ Ich bin nie dazu gekommen“, erzählte der Musiker wehmütig.

Mittlerweile kann der 79-Jährige viel offener über seine Gefühle sprechen. „Jetzt ist es großartig, einfach zu erkennen, wie sehr ich diesen Mann liebe“, fuhr er fort. In dem Interview sprach Paul auch über seine Zusammenarbeit mit John bei den Beatles. „Ich erinnere mich einfach daran, wie großartig es war, mit ihm zu arbeiten und wie großartig er war“, schwärmte er.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel