Oha! Mike Tindall fliegt im Dschungelcamp mit Lüge auf

Will er um jeden Preis gewinnen?

Oha! Mike Tindall fliegt im Dschungelcamp mit Lüge auf

Das ist aber nicht die feine englische Art! Mike Tindall kämpft als erster Royal im britischen Dschungelcamp um den Sieg. Und scheinbar will der Ehemann von Queen-Enkelin Zara Tindall (41) um jeden Preis gewinnen. Denn jetzt wurde der ehemalige Rugby-Spieler bei einer Lüge erwischt. Und die TV-Zuschauer fragen sich: Hat er extra geschummelt, um weiterzukommen?

„Magic Mike“ oder „The Fridge“?

Wie „Daily Mail“ berichtet, mussten sich die Kandidaten der britischen Version von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ während eines Spiels zu Paaren zusammenfinden und Fragen über den jeweils anderen beantworten. Mike Tindall bildete mit Schauspielerin Sue Cleaver ein Team. Die 59-Jährige sollte den Spitznamen des Ex-Profisportlers während seiner Rugby-Karriere raten. „Magic Mike“, lautete Sues Antwort, die von Mike als richtig bestätigt wurde. Daraufhin heimsten die zwei einen Stern ein – zum Ärger der TV-Zuschauer.

Denn bei Twitter hagelte es direkt Kritik. „Mike Tindalls Spitzname ist eigentlich ‚The Fridge‘ und nicht ‚Magic Mike’“, stellte ein User klar. Demnach sei der 44-Jährige in seiner aktiven Zeit als Rugby-Spieler wegen seiner körperlichen Masse „The Fridge“ (deutsch: „Der Kühlschrank“) genannt worden. „Magic Mike“ sei der Spitzname, den er im Camp bekommen habe, weil er so furchtlos alle Prüfungen meistere.

Im Video: Romantische Worte über seine Zara

Romantische Worte über seine Zara

Amüsante Anekdoten fürs Publikum

Mike gehört zu den beliebtesten Kandidaten im britischen Dschungelcamp. Der 44-Jährige hat bereits mit privaten und pikanten Anekdoten für allerhand Wirbel gesorgt. Er verriet, dass sein erstes Date mit Zara im Besäufnis endete und dass seine Frau ihn bei der Geburt von Söhnchen Lucas (1) „fast zu Tode gewürgt“ habe.

Außerdem berichtete Mike von einem besonders peinlichen Ereignis, als vor einigen Jahren in Anwesenheit seiner Schwiegermutter Prinzessin Anne (72) seine Hose platzte. Amüsante Anekdoten, die bei Mikes Mitstreitern sowie dem Publikum gut ankommen. Ob sie der royalen Verwandtschat gefallen, sei mal dahingestellt.

Nicht mehr lang bis zum Start vom deutschen Dschungel

Fans der deutschen Ausgabe von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ müssen sich dagegen noch ein wenig gedulden, denn hier geht das Dschungelcamp erst Anfang 2023 in die nächste Runde. Aber natürlich wird auch schon jetzt fleißig spekuliert, wer sich da so alles am Lagerfeuer versammeln könnte. Wer am Ende wirklich ins Dschungelcamp einzieht, wird natürlich wie immer rechtzeitig vor Staffel-Start bekannt gegeben. Für alle, die nicht warten können, stehen alte Folgen vom Dschungel auf RTL+ zum Streamen bereit. (tma)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel